Nach 15 Jahren:

Nach 15 Jahren

Garcia trennt sich von TaylorMade

10.10.2017 | Von Fritz Lüders, Foto(s): TaylorMade Golf

Nach seinem historischen Jahr inklusive dem Masters-Sieg haben TaylorMade und Sergio Garcia jetzt überraschend ihre Vertragsauflösung bekannt gegeben.

Im Jahr 2002 fanden "El Niño" und das US-Unternehmen zusammen. Der damals 22-jährige Spanier holte anschließend 30 Turniersiege, gewann die Players Championship, wurde zum Ryder Cup-Helden und machte sich mit dem Masters-Sieg im April endgültig zur Legende.

TaylorMade und Sergio Garcia gaben jetzt trotzdem das Ende ihrer erfolgreichen Partnerschaft bekannt. "Im beidseitigen Einvernehmen haben wir uns auf das Ende des Vertrags verständigt", schrieb der Schlägerhersteller in einer Pressemitteilung. "Es war eine große Ehre, eine Rolle in seiner außergewöhnlichen Karriere gespielt zu haben."

Was auf den ersten Blick überraschend wirken mag, war bei genauerem Betrachten jedoch abzusehen. Die Mitteilung kam fünf Tage nachdem der ehemalige Mutterkonzern Adidas TaylorMade, Adams Golf und Ashworth endgültig an KPS Capital Partners verkaufte.

Und gerade Sergio Garcia ließ in jüngster Vergangenheit immer wieder durchschimmern, dass er eventuell auf die Konkurrenzfirma Callaway schielt. So wurde er beim British Masters mit Callaway-Wedges fotografiert und benutzte den Marken-eigenen Toulon-Putter bei der Dell Technologies Championship.

Wo Garcia nun unterschreiben wird, ist jedoch noch offen.




 
J.Lindeberg GolfPunk Tour 2017
Golfpunk Golfclub: Ein Muss für jeden Golfer

Für 169,- € - inkl. Leistungen von ca. 269,- euro!

GolfPunk Golfclub

Iberostar Royal Andalus Spanien

GP Season Out Week - Andalusien - 11. bis 19.11.17

Novo Sancti Petri Golf

Hamburg Golf und Landclub Gut Kaden vom 21.04. bis 23.04.2017

Hamburg 1 - 21. bis 23.04.17

Hamburg I

Golf Club Bad Rappenau, Golf Club Kaiserhöhe und Golf Club Heilbronn-Hohenlohe vom 25.05. bis 27.05.20

Heilbronn - 25. bis 27.05.17

Heilbronn (Himmelfahrt)