The Open Championship:

The Open Championship

America first!

20.07.2017 | Von Fritz Lüders

Der erste Tag des dritten Majors begann übel - endete hingegen traumhaft. In vielerlei Hinsicht.

Willkommen bei der Open Championship, der "British Open". Das prangte nicht nur in riesigen Lettern am Eingangsbogen des Royal Birkdale Golf Club. Nein, vielmehr begrüßte die britische Westküste heute mehrere tausend Fans so, wie man es von der Insel gewohnt ist: Eiseskälte im Juli. Als ein in Hamburg ansässiges Magazin sind wir sicher keine sonnenverwöhnten Beachboys, aber drei Jacken im Hochsommer sind selbst uns zu viel! Dass wir wirklich in England und nicht in Sibirien über den Platz liefen, merkten wir dann bereits am ersten Tee. Ein in die Jahre gekommener Brite (no Offence!) skandierte laut "Uwe Seeler! Uwe Seeler! Uwe Seeler!" als er hörte, dass seine Sitznachbarn aus Deutschland kommen. Im Mutterland des Fußballs ist ein guter Stürmer immer noch ein Volksheld.
Am heutigen Donnerstag pilgerten Engländer sämtlicher Altersklassen jedoch nicht wegen des runden Leders auf die perfekt gemähte Wiese, heute luden die besten Golfer der Welt zum Zuschauen ein.

Und zwei von ihnen zogen bereits vorm allerersten Abschlag die Blick auf sich: Justin Thomas und Jason Day. Während der Australier weiße High-Tops und eine schwarze "Hochwasserhose", wie der Sky-Kommentator anmerkte, zur Schau trug, legte sein Kontrahent mehr Wert auf Tradition.

Guess the feet...#TheOpen

Ein Beitrag geteilt von The Open (@theopen) am



Old oder New School: Welchen Style findet ihr besser? Schreibt eure Meinung in die Kommentare unter dem Text. 👇

When you have a tee time at 9:58 but a business meeting at 4... 👔 💯😎 #pullover #noitsacardigan #butthanksfornoticing

Ein Beitrag geteilt von Justin Thomas (@justinthomas34) am



Ähnlich zornig wie das Wetter waren auch einige Hoffnungsträger zu Beginn des Tages. Sowohl Deutschlands Nummer eins Martin Kaymer als auch der ehemalige Open-Gewinner McIlroy kamen mit Wind, Wetter und den über 100 Bunkern nicht so klar, wie gewünscht. So spielte Kaymer zuerst fünf Bogeys und zwei Doublebogeys. Auch Rory lag nach sechs Bahnen bereits Fünf über. Lokalmatador Tommy Fleetwood musste sogar sechs Schläge über Par auf seinem Zettel vermerken. Während 2008 Pádraig Harrington aus Irland mit +3 das Major in Birkdale gewinnen (!) konnte, wird dieses Jahr ein Score jenseits der roten Linie nicht reichen. Doch dazu später mehr.

Das Wetter wurde im Laufe des Tages wesentlich besser, fast schon himmlisch. In nur wenigen Stunden wurde aus Winter Sommer. Während sich die Zuschauer aus ihren Jacken pellten und ihr Gesicht dem gelben Ball am Himmel entgegen reckten, spielte auch Martin Kaymer endlich befreit auf. Durch drei Birdies auf den letzten vier Löchern gelang ihm etwas Wiedergutmachung. Mit zwei Schlägen über Par verschwand er anschließend in dem schneeweißen Clubhaus. Und auch Nordirlands McIlroy lief plötzlich heiß. Satte vier mal verbesserte er auf den Backnine seinen Score und ging ebenfalls mit +1 zum Duschen.

An der Spitze liegen nach der ersten Runde der Open Championship Jordan Spieth, Brooks Koepka und Matt Kuchar - alle mit einer -5. Während Amerika die Führung fest in der Hand hat, lauert mit Paul Casey jemand knapp hinter dem Führungstrio, der sich großer Unterstützung in Großbritannien sicher sein kann.

Statt Himmel wartet am Freitag wettertechnisch erneut die Hölle. Morgen sollen endgültig British-Open-Bedingungen herrschen. Regen, Regen und noch mehr Regen wird vorausgesagt. Wir legen uns schon mal wasserdichte Kleidung raus und werden live vom dritten Major des Jahres berichten.

Stay tuned!

Der große Open-Bericht mit allen Behind-the-Scenes-Stories wird im kommenden GolfPunk-Magazin zu finden sein. Hier könnt ihr euch eure Ausgabe vorbestellen.




 
J.Lindeberg GolfPunk Tour 2017
Golfpunk Golfclub: Ein Muss für jeden Golfer

Für 169,- € - inkl. Leistungen von ca. 269,- euro!

GolfPunk Golfclub

Iberostar Royal Andalus Spanien

GP Season Out Week - Andalusien - 11. bis 19.11.17

Novo Sancti Petri Golf

Hamburg Golf und Landclub Gut Kaden vom 21.04. bis 23.04.2017

Hamburg 1 - 21. bis 23.04.17

Hamburg I

Golf Club Bad Rappenau, Golf Club Kaiserhöhe und Golf Club Heilbronn-Hohenlohe vom 25.05. bis 27.05.20

Heilbronn - 25. bis 27.05.17

Heilbronn (Himmelfahrt)