Brooks vs. Rory:

Brooks vs. Rory

Kein Konkurrenzkampf? Und ob!

22.10.2019 | Von Patrice Schumacher, Foto(s): Getty Images

Brooks Koepka sorgt wieder für Schlagzeilen: Auf die Frage, ob er den Weltranglistenzweiten Rory McIlroy als Rivalen sieht, antwortete die Nummer 1 fast schon frech. Die Reaktion des Nordiren? Sehr professionell.

Vor einer Woche hat Brooks Koepka es wieder gewagt, für Gesprächsstoff zu sorgen. Er hat in einer Pressekonferenz von einer nicht vorhandenen Rivalität zwischen ihm und dem Weltranglistenzweiten Rory McIlroy gesprochen.

"Ich bin seit fünf Jahren hier auf der großen Tour. Seitdem hat Rory kein Major mehr gewonnen", sagte Koepka vor dem CJ Cup @ Nine Bridges in der vergangenen Woche. "Ich betrachte es also nicht als Rivalität."

Als Rory während der Skins-Challenge von Kommentatorin Henni Zuel auf den Vorfall angesprochen wurde, gab er eine eher unerwartete Antwort: "Ich denke, es ist schwer, richtig zu reagieren. Wir werden alle in Pressekonferenzen über andere Spieler gefragt oder um eine Einordnung gebeten. Warum fragen die Journalisten nach anderen Profis? Bin ich nicht hier, um über mich zu sprechen? Und was Brooks sagte, war nicht falsch. Er ist seit ein paar Jahren der beste Spieler, vier Majors. Trotzdem hätte er mich nicht daran erinnern müssen, dass ich eine Weile nicht gewonnen hatte, das ist mir schon bewusst." Das Schmunzeln war nach seinem letzten Satz, der als Scherz formuliert war, nicht zu übersehen.

McIlroy, die Nummer 2 der Welt, sieht in Brooks Koepka allerdings einen Rivalen. "Ich denke, das ist gut für das Spiel." Und dass er durchaus in der Lage ist, den Weltranglistenersten zu besiegen, hat er schließlich bei der Tour Championship gezeigt. Aber um es klarzustellen,wiederholte McIlroy, dass er und Koepka keine Probleme miteinander haben. "Brooks und ich sind gut. Wir sind gute Freunde. Ich habe mich sehr gefreut, dass er in den letzten Jahren so gut gespielt hat. Und ich bin sicher, dass er dies auch weiterhin tun wird, so wie wir alle versuchen, so gut wie möglich zu spielen." Sportlich, Rory!