Genesis Open:

Genesis Open

Bubba Watsons Sieg war nicht sein Wochen-Highlight

19.02.2018 | Von Fritz Lüders, Foto(s): Klas Batschkus

Letzte Woche hatte Bubba Watson die besten Tage seines Lebens. Der Sieg bei der Genesis Open und ein Riesensprung in der Weltrangliste waren dabei nur Randerscheinungen.

Zwei Jahre lang ging nichts mehr. Zumindest im Verhältnis zu dem, was Bubba Watson bis 2016 leistete. Nach zwei Masters-Siegen (2012 und 2014) sowie sechs weiteren Triumphen auf der Tour, gewann Watson noch einmal die Northern Trust Open - im Februar 2016. Danach ging es bergab. Vom vierten Platz auf der Weltrangliste rutschte er auf den 117. Sein Körpergewicht reduzierte sich um zehn Kilogramm. Bubba dachte ans Aufhören.

727 Tage später ist der Mann mit dem Visor auf dem Kopf wieder an der Spitze. Bei der Genesis Open in Los Angeles gewann er souverän. In der Weltrangliste überholte er knapp 80 Plätze, rangiert nun auf der 40. Das alleine wäre schon Grund genug, um den Sekt aus dem Kühlfach zu holen. Doch Watson erlebte die letzten Tage noch mehr - viel mehr! Hier ist der Ablauf seiner perfekten Woche.

Am Montag, dem 12. Februar, schaut er bei Komiker und Moderator Jay Leno vorbei. In dessen Garage lässt er sich den Fuhrpark des Altmeisters zeigen und fragt seine Fans: "Welchen soll ich mal ausprobieren?"



Am Mittwoch ist Watson bei Ellen DeGeneres "The Ellen Show" zu Gast.



Vorher schaut er am Set von "The Big Bang Theory" vorbei. Dort macht er ein Foto mit Chuck Lorre und Golf-Fan Kunal Nayyar.



Weiter geht's mit zwei soliden Auftaktrunden (68 und 70) bei der Genesis Open. Am Freitag Abend tauscht er seine Golfschuhe gegen High-Tops und gewinnt mit dem Team Clippers das NBA Allstar Game.



Samstag setzt sich das gute Leben für Bubba Watson fort. Mit einem Eagle beginnt er die dritte Runde des Turniers und verabschiedet sich mit 65 Schlägen ins Clubhaus. Damit stellt er die Weichen für seinen Sieg.

Am Sonntag ist es ein Bunkerschlag an der 14, der Bubba Watson zum Sieger macht. Vier Löcher und ein weiteres Birdie später hat er den Pokal in den Händen und eine Woche hinter sich, die wohl vor ihm noch kein Mensch erlebte. Bubba is back!



Vor einiger Zeit sagte der Mann der Stunde, er würde aufhören, sobald er zehn Siege auf der PGA Tour zusammen hat. Das ist nun der Fall. Glaubt ihr, dass Bubba sein Wort hält? Schreibt eure Meinung in die Kommentare. 👇