Gareth Bale:

Gareth Bale

'Entweder gibt mir Real 17 Mio oder ich spiele halt Golf'

21.05.2019 | Von Janek Weiß, Foto(s): Wikimedia Commons

Fußballer Gareth Bale übt Druck auf seinen Arbeitgeber Real Madrid aus. Wenn sie ihm keine Millionen-Summe auszahlen, werde er seinen Vertrag aussitzen und nur noch Golf spielen.

Vor sechs Jahren wechselte Gareth Bale für die damalige Rekordsumme von mehr als 100 Millionen Euro zu Real Madrid. Daraus resultierten hohe Erwartungen an den Waliser, die dieser nur selten erfüllen konnte - trotz gelegentlicher Highlights wie seinem Fallrückzieher-Tor im CL-Finale 2018 gegen den FC Liverpool. Inzwischen ist der Offensivmann endgültig auf dem Abstellgleis angelangt. Bei der 0:2 Niederlage (der 18. der Saison) gegen Real Betis Sevilla schmorte Gareth Bale kürzlich mal wieder 90 Minuten auf der Bank.

Trainer Zidane baut auf andere Spieler, das Verhältnis zum einstigen Hoffnungsträger ist gestört. "Ich treffe die Entscheidungen, die ich für richtig halte", sagte der Franzose nach der Niederlage. "Und wenn ich denke, dass ein Spieler nicht ins Team passt, muss ich das tun, was für die Mannschaft das Beste ist. Bale hat hier viele Dinge erreicht, aber wir leben nicht in der Vergangenheit."

"Ich habe noch drei Jahre Vertrag. Wenn sie wollen, dass ich gehe, müssen sie mir 17 Millionen Euro pro Saison zahlen. Sonst bleibe ich hier und spiele halt Golf", soll Bale laut Radioestadio seinen Kollegen in der Kabine erklärt haben.



Gareth Bale, der Golfer


Wie Real-Keeper Thibaut Courtois in einem Interview mit der belgischen Zeitung HLN verrät, beschreiben die Mannschaftskameraden Gareth Bale als "den Golfer". Mannschaftsabende, gemeinsame Unternehmungen? Nicht mit Bale. Der ginge lieber früh ins Bett, um am nächsten Tag fit am ersten Abschlag zu stehen, so der Belgier weiter.

Rechtsverteidiger Marcelo offenbarte, dass Bale nach wie vor kaum Spanisch sprechen würde. Liegt das an seinen vielen Ausflügen in die walisische Heimat? Dort sei Bale am liebsten golfspielend in seinem eigenen Garten, wo er sich einen spektakulären Drei-Loch-Platz bauen ließ. Und zwar die exakten Replikate drei der bekanntesten Löcher der Welt. Die 17 aus Sawgrass, das berühmte Inselgrün, die "Briefmarke" von Royal Troon und Augustas Nr. 12, "Golden Bell".

Kein Wunder, dass Bale bei so einem Spielplatz das Spiel mit dem kleinen weißen Ball gerne dem mit dem großen Leder vorzieht