Greg Norman:

Greg Norman

'Golf sollte nicht wieder nur Tiger Woods sein'

08.10.2018 | Von Fritz Lüders, Foto(s): Getty Images, Klas Batschkus

The Great White Shark sieht den wiedererstarkten Tiger Woods kritisch. 'Sein Comeback ist bemerkenswert', meint Norman, aber Golf sollte nicht abermals nur ihn verkörpern.

Der rasante Aufstieg des Tiger Woods fand beim Ryder Cup 2018 ein abruptes Ende. Während der neue alte Superstar über die gesamte Saison besser und noch besser wurde und sein perfektes Comeback mit einem Sieg bei der Tour Championship krönte, war sein Auftritt im Le Golf National ernüchternd. Nur eine Woche nach seinem 80. Turniersieg erspielte Woods keinen einzigen Punkt für Team USA.

Obwohl der Hype um seine Person dadurch einen kleinen Dämpfer bekam - besonders in den USA -, ist Woods für viele trotzdem wieder der personifizierte Mr. Golf. Schließlich gingen die Einschaltquoten seit seiner Rückkehr durch die Decke und wenn er irgendwo aufteet, ist die Zuschauertribüne voller als bei so manchen Bundesligaspielen.

Dass Tiger wieder oben auf der PGA Tour mitspielt, finden fast alle super - auch Greg Norman. In einem Interview beim Yahoo Finance Sportsbook Podcast sagte er: "Seine Entwicklung von dort, wo er vor einem Jahr stand, bis dahin, wo er heute gekommen ist, ist bemerkenswert. Gott segne ihn. Dass er zurück ist, ist gut für ihn, das steht außer Frage. Aber es ist auch genauso gut für die Golfwelt."

Trotzdem befürchtet der 63-Jährige, dass ein wiedererstarkter Tiger Woods auch zum Problem werden kann: "Ich hoffe, dass sie nicht wieder nur auf ihn setzen werden und all die anderen fantastischen Talente außer Acht lassen. Es entwickeln sich viele gute Spieler, auch aus Korea, Japan, Südafrika oder Australien. Überall auf dieser Welt kommen immer mehr starke Golfer nach oben und ich will nicht erneut sehen, wie sie in dem ganzen Tiger-Talk untergehen."

Zu den starken TV-Einschaltquoten seit Woods' Rückkehr sagt Norman: "Sie sind so hoch, wegen dem, was Tiger Woods mit den anderen Spielern macht. Es liegt nicht nur an dem einen Golfer, sondern auch an allen anderen, die so gut sind wie Tiger, wenn nicht sogar besser, und von ihm gepusht werden."

Das gesamte Interview mit Greg Norman seht ihr hier:

 
J.LINDEBERG Golfpunk Tour BIG 5 Week vom 6.- 12.8. 2018
GP Heilbronn 18

GC Bad Rappenau und GC Heilbronn-Hohenlohe

Heilbronn: 10. bis 12.05.

GP München 18

Golf Club Ebersberg

München: 27.05.

GP Rydercup 18

mama thresl - Leogang - Austria

J.LINDEBERG GP Ryder Cup: 31.05. bis 03.06.

GP HH 1 18

GC An der Pinnau, GC Gut Waldhof und G&CC Brunstorf

Hamburg I: 08. bis 10.6.