Kreative Buchführung: Spätfolgen: gestern Knoblauch geschält
Spätfolgen: gestern Knoblauch geschält

Kreative Buchführung

Drei Eagle für ein Halleluja

21.06.2021 | Von Jan Langenbein, Foto(s): Getty Images

Birdies sind völlig überbewertet, wie Tyrrell Hatton nun eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Eine 67 ins Clubhaus zu bringen ist für einen Weltklassespieler erfreulich, aber nichts allzu Außergewöhnliches. Wie Tyrrell Hatton dieses Ergebnis in der dritten Runde der Palmetto Championship auf die Scorekarte zauberte, ist allerdings erwähnenswert, denn dem Engländer gelang das Ergebnis von vier unter Par, ohne auf den 18 Löchern auch nur ein einziges Birdie zu spielen. Viele Wege führen offenbar zur 67 - drei Eagle und ein ärgerliches Doppel-Bogey zum Beispiel. Putts von 19 und knapp 13 Metern Länge sowie ein Wedge-Schlag aus 98 Metern lochte der Weltranglisten-Elfte im Laufe dieser statistischen Anomalie von einer Golfrunde. Wie die Statistiker der Tour später herausfanden, war es erst die zweite Runde dieser Saison, in deren Verlauf drei Eagle notiert werden konnten, und - oh Wunder! - der einzige von bisher 296 birdiefreien Arbeitstagen auf der PGA Tour im Jahr 2021, der zu einem Ergebnis unter 70 Schlägen führte.