Pop-Up Golf: Wenig subtil: Schatzsuche für blutige Anfänger
Wenig subtil: Schatzsuche für blutige Anfänger

Pop-Up Golf

Eine echte Bergziege

30.06.2020 | Von Jan Langenbein

Sechs Wochen lang wird in diesem Herbst hoch in den Schweizer Bergen einer der außergewöhnlichsten Golfplätze des Kontinents bespielbar sein.

Für all die Golfer, denen Bunker und Wasserhindernisse noch nicht genug Unwägbarkeiten auf dem Weg in Richtung Fahne sind, bietet sich in diesem Herbst im schweizerischen Adelboden die Chance, mit ganz neuen Schwierigkeiten wie Kuhfladen und Wetterkapriolen konfrontiert zu werden. Kaum wurden die Kühe von der Engstligenalp getrieben, wird vom 12. September bis 25. Oktober 2020 der Mountaingolf-Pop-up-Platz bespielbar sein.

In 2.000 Metern Höhe ist das Gelände mehr als rough und der Schwierigkeitsgrad hoch. Felsbrocken, Bäche und Steine charakterisieren die 18 Spielbahnen mit einer Gesamtlänge von etwa 3.600 Metern. Zum Schutz seltener Pflanzen in der Auenlandschaft wird jeder Abschlag von künstlichen Teexboxen gespielt, was zumindest einen Schlag pro Spielbahn halbwegs beherrschbar macht. Im Tages-Greenfee von 85 Schweizer Franken ist die An- und Abreise mit der Seilbahn selbstverständlich bereits enthalten, und wer noch mehr Komfort und Schweizer Gastfreundschaft erleben möchte, kann eines der extra geschnürten Mountaingolf-Pakete im "Parkhotel Bellevue & Spa" in Adelboden buchen.