Autounfall Tiger Woods:

Autounfall Tiger Woods

So reagiert die Sport- und Golfwelt!

26.02.2021 | Von Johannes Oberlin, Foto(s): TaylorMade

Ähnlich emphatisch wie bei Kobe Bryant's tragischem Hubschrauberabsturz vor gut einem Jahr, reagierte die Welt auf den schlimmen Unfall von Tiger Woods, bei dem sich der Majorchamp signifikante orthopädische Verletzungen an Beinen und Füßen zugezogen hatte.

Barack Obama twitterte noch am selben Tag mit den mitfühlenden Worten: "Wir beten für Tiger und seine Familie und wünschen dem GOAT (Greatest Of All Times, d.Red.) eine schnelle Genesung. Wenn wir eins in den letzten Jahren gelernt haben, ist es die Tatsache, dass man Tiger nie abschreiben sollte."



Noch eine Stufe emotionaler und den Tränen nahe, äußerte sich auch sein enger Freund und Tourkollege Justin Thomas: "Mir ist so übel. Es ist so schmerzhaft, zu wissen, dass einer meiner besten Freunde in so einen Unfall geraten ist. Ich hoffe es geht ihm gut. Ich mache mir vor allem um seine Kinder Sorgen."



Und Adam Scott äußere sich auf pgatour.com mit den schönen Worten:
"Tiger ist unser Held da draußen. Viele denken Größen wie er und Kobe sind unverwundbar, doch das sind sie nicht. Ich hoffe ihm wird es bald wieder besser gehen."

Und auf Twitter ging es weiter:

Justin Rose: Ich habe eben diese fürchterlichen Neuigkeiten gelesen. Wir wissen alle, wie stark du bist Tiger, wir haben es hunderte mal gesehen und erlebt."

Ian Poulter: "Wir hoffen und beten, dass du ok bist mein Freund. Wir denken an euch und hoffen, dass es dir schnell besser geht und die Verletzungen nicht allzu schlimm sind."

Bryson DeChambeau: "MIr bricht es das Herz, ich bin schockiert über Tiger's Unfall. Wir denken an ihn und wünschen ihm gute Besserung."

Rickie Fowler, wie DeChambeau auch ein Trainingspartner von Woods, sagte auf Instagram: "Ich habe erlebt, wozu du fähig bist, und dass du den Weg zurück schaffen kannst."

Jack Nicklaus: "Barbara und ich machen uns große Sorgen. Tiger kann sich immer auf unser Hilfe verlassen. Wir beten für ihn und hoffen, seine Op läuft gut und er kommt schnell wieder auf die Beine."

Auch Tiger's früherer Konkurrent Ernie Els äußerte sich zu den Geschehnissen: "Klar bin ich besorgt, Tiger und ich sind seit langem befreundet. Er war schon immer ein Kämpfer. Ich hoffe er kommt bald zurück." Gary Player schloss sich dem and und hoffte via Social Media, "dass es nicht allzu schlimm ist".

Und auch Phil Mickelson twitterte: "Wir alle denken an dich. Es tut uns leid, dass du und deine Familie das durchmachen müssen. Wir beten für dich und wünschen dir eine schnelle Genesung."

Neben seinen Golf-Kollegen bekam Tiger auch außerhalb der Golfszene Beistand. Baseball Alex Rodriguez schrieb "Wir beten für dich und warten auf Neuheiten", während sich Schwimmlegende Michael Phelps "Wir beten für Tiger Woods" und NBA Star Steph Curry "Bleib stark" die passenden Worte fanden.