Abgestürzt:

Abgestürzt

Ryder Cup-Sieger Olesen vorläufig festgenommen

02.08.2019 | Von Patrice Schumacher, Foto(s): Getty Images

Nach Berichten der britischen 'The Sun' wurde Thorbjørn Olesen nach seiner Landung am Flughafen London Heathrow vorläufig festgenommen. Grund dafür sei Randale und sexuelle Belästigung im Flugzeug.

Eigentlich stand nach dem WGC-Turnier im TPC Southwind für den dänischen Golfstar Ruhe in der Heimat auf dem Programm. Auf Twitter postete Thorbjørn Olesen nach dem Turnierende, dass Regeneration und viele Trainingseinheiten helfen sollen, um zurück in die Erfolgsspur zu gelangen. Dazu postete er passenderweise ein Flugzeug-Emoji. Der Rückflug aus Memphis war für ihn sowie die Insassen des British Airways-Fluges jedoch alles andere als entspannt.

Offenbar missachtete Olesen nicht nur die Ansagen der Kabinenbesatzung, sondern griff Passagiere sowie Crewmitglieder an und belästigte eine Frau sexuell. Obwohl sein Ryder Cup-Teammitglied Ian Poulter nach den ersten Vorfällen noch für Ruhe sorgte, nutzte Olesen die Schlafenszeit des Briten und urinierte in den Gang der Ersten Klasse.



Poulter soll nach Aussage des Managers Paul Dunkley versucht haben, einen "leicht angetrunkenen" Insassen zu beruhigen. Ein Passagier berichtete hingegen: "Es war sehr schockierend. Solch ein Verhalten erwartet man vielleicht auf einem Billigflug, jedoch nicht in der First Class."

Die Polizei gab die Informationen zum Vorfall umgehend bekannt. Olesen wurde später wieder freigelassen, die Ermittlungen werden aber fortgeführt.