Saudi Golf League: Hands on: So knetet man Pizzateig richtig
Hands on: So knetet man Pizzateig richtig

Saudi Golf League

Die Zombi-Liga schlägt zurück

19.04.2022 | Von Jan Langenbein, Foto(s): Getty Images

Auch ohne Superstars ist Greg Norman gewillt, seine mit hunderten Millionen Dollar gefüllte Portokasse unters Golfvolk zu bringen.

Nach dem veritablen Shitstorm, den die Causa Mickelson in Verbindung mit der Saudi Golf League auslöste, war es einige Wochen verdächtig still um Greg Norman und seinen Geldspeicher, doch nun verriet die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste dem englischen "Telegraph", wie seine weiteren Pläne aussehen. "Wir haben das Masters respektiert und verstreichen lassen, doch nun trägt unsere Reise endlich Früchte - für die Spieler, nicht für mich", erklärte der CEO der neuen Tour. "Im Gegensatz zu all den Gerüchten, die kursieren, haben wir Spieler unter Vertrag genommen." Norman spielte damit auf die Tatsache an, dass bisher keiner der großen Stars sein Interesse bekundete, mit der PGA Tour zu brechen und sein Glück im Nahen Osten zu suchen. "Kein Interesse? Nun, es ist noch keine 48 Stunden her, da hatte ich einen Spieler, der bereits mehrere Major-Titel gewonnen hat, in meinem Büro sitzen", posaunte der "White Shark" und meinte damit höchstwahrscheinlich Bubba Watson, der wie die Ryder-Cup-Stars Lee Westwood und Ian Poulter sowie der fünfmalige Tour-Sieger Kevin Na mit der 225 Millionen Dollar schweren Saudi Golf League in Verbindung gebracht werden. Anfang Juni soll es im Centurion Club im englischen St. Albans los gehen, bevor die Tour für weitere Events nach Amerika aufbricht, wo passenderweise auch ein Besuch auf dem Trump-Platz von Bedminster in New Jersey auf dem Plan steht. Norman gibt sich derweil kämpferisch: "Ganz ehrlich, es spielt keine Rolle, wer spielt, wir werden das Event veranstalten. Der Scheck für den Sieger wird vier Millionen Dollar betragen. Ich hoffe, dass ein Junge, der um die 350 in der Weltrangliste liegt, gewinnen wird. Es würde sein eigenes Leben und das seiner Familie für immer verändern. Wenn die ersten Turniere stattgefunden haben und die Topspieler sehen, wie andere sechs Millionen oder acht Millionen Dollar gewinnen, werden sie sagen: ,Genug ist genug. Ich weiß, dass ich diese Jungs mit verbundenen Augen schlagen kann.'"