Schützenkönig:

Schützenkönig

Lang, länger, Dustin Johnson

03.12.2018 | Von Jan Langenbein

Die Zahlen zum Saisonende: Dustin Johnson hat den längsten aller Zeiten.

Mit seiner 393 Meter langen Bombe vom Tee hielt Dustin Johnson bereits seit dem Tournament of Champions im Januar den Rekord für den längsten Drive der Saison. Doch als er im März beim WGC-Dell Match Play auf Loch 12 während seines Matches gegen Kevin Kisner an den Abschlag trat, sollte diese Bestmarke förmlich pulverisiert werden. 447 Meter prügelte Johnson seinen Ball das zugegeben steil abwärts verlaufende Fairway des Par 5 hinunter und es ist wirklich eine Schande, dass die TV-Kameras zu diesem Zeitpunkt noch ausgeschaltet waren und somit keine bewegten Bilder von diesem Wahnsinnsschuss existieren.

Johnson stellte nämlich nicht nur seinen eigenen Saisonrekord ein, sondern lieferte auch den längsten Drive, der jemals auf der PGA Tour gemessen wurde, und ließ den bisherigen König der Longhitter Davis Love III hinter sich, der 2003 einen Monster-Drive von 435 Metern gezündet hatte. Da es sich um ein Match Play und kein Zählspiel-Event handelte, wird der Rekord allerdings nicht in die offiziellen Rekordlisten aufgenommen. Aber was soll's - der Drive wurde geschlagen, das sollte genügen.

 
J.LINDEBERG Golfpunk Tour BIG 5 Week vom 6.- 12.8. 2018
Tourpartner

Tourpartner Präsentation

Iberostar - Tour Travel Partner

GP Heilbronn 18

GC Bad Rappenau und GC Heilbronn-Hohenlohe

Heilbronn: 10. bis 12.05.

GP München 18

Golf Club Ebersberg

München: 27.05.

GP Rydercup 18

mama thresl - Leogang - Austria

J.LINDEBERG GP Ryder Cup: 31.05. bis 03.06.