Zahlen lügen nicht:

Zahlen lügen nicht

Sind Jon Rahm und Tiger Woods vergleichbar?

28.11.2019 | Von Patrice Schumacher, Foto(s): Getty Images

Jon Rahm, der frisch gekürte Race to Dubai-Champion hat nach 89 gespielten Profi-Turnieren eine erschreckend starke Bilanz. Kann der Spanier mit Tiger Woods mithalten?

Jon Rahm war für 60 Wochen der beste Amateurspieler der Welt, wurde 2016 Profi und hat drei Siege auf der PGA Tour und weitere sechs auf der European Tour errungen. Trotzdem klingt es unvorstellbar, den Weltranglistendritten aus Spanien mit dem 15-fachen Majorsieger und besten Golfer aller Zeiten zu vergleichen. GOLFTV hat es trotzdem gewagt und sich auf die Statistiken der ersten 89 Starts beider Spieler berufen. Entsprechendes Echo in den Sozialen Medien inklusive: "Wie viele Majors hat Rahm gewonnen?" oder "Dann könnte man auch einen Ferrari mit einem BMX vergleichen" sind nur zwei von vielen Kommentaren, die unter dem Beitrag zu finden sind. Aber bezieht man sich auf die Rohdaten, dann wird zumindest deutlich, dass Rahm seinen Elitestatus auf der Tour mehr als verdient hat.

Auch wenn Woods 13 Turniere gewann und Rahm "nur" neun, sind die Top5- sowie Top10-Platzierungen nahezu identisch. 34 Mal stand der Ami unter den ersten Fünf, Rahm 33 Mal. In den Top10 war Woods 45 Mal wiederzufinden, der diesjährige Sieger der europäischen Jahreswertung 44 Mal. Und wie viele Cuts haben die beiden verpasst? Woods 10, Rahm 11. Zwar führt Woods - wenn auch knapp - in bisher jeder genannten Wertung, schaut man sich allerdings den Durchschnitts-Score an, kommt der 25-Jährige auf 69,3 und Woods auf 70,3. Sollten sich die Statistiken auch noch in den nächsten Jahren ähneln, müssen wir sicherlich nicht mehr lange warten, bis die Weltrangliste wieder von einem Europäer angeführt wird!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tiger 🆚 Rahm. First 89 events.

Ein von @ golftv geteilter Beitrag am