BMW INTERNATIONAL OPEN 2021:

BMW INTERNATIONAL OPEN 2021

Hovland gewinnt, Kaymer zweiter!

28.06.2021 | Von Johannes Oberlin, Foto(s): BMW Golfsport

Während ein Norweger in München einen historischen Sieg feierte, ist die BMW International Open 2021 im Golfclub München Eichenried aus deutscher Sicht mit einem Paukenschlag zu Ende gegangen.

Genauer gesagt mit 10. An zehn Löchern nämlich gelang es Martin Kaymer in der Schlussrunde sich zu unterspielen. Das Ergebnis: Eine sagenhafte 64, beste Sonntagsrunde und Rang 2 für den Deutschen bei der BMW International Open 2021!
Kaymer: "Ich habe heute viel mitgenommen für mich, besonders den Birdieputt an der 18. Ob es jetzt am Ende zum Sieg reicht oder nicht, ist völlig egal. Ich habe mir die Chancen gegeben, dass es reichen könnte. Das ist wichtig. Es war ein wunderschönes Turnier, und es tut mir leid für das gesamte BMW Team, das sehr viel Arbeit investiert hat, dass nicht mehr Zuschauer kommen durften. Denn das hätte ich mir gewünscht."



Erster norwegischer European Tour-Sieg


Mit 17 Schlägen unter Par über die vier Tage lag der Rheinländer am Ende vor leider nur 400 (erlaubten) Live-Zuschauern mit nur zwei Schlägen hinter dem Norweger Viktor Hovland, der das prestigeträchtigste deutsche Profi-Golfturnier erstmalig gewinnen konnte.
"Ich bin froh, dass es vorbei ist", gab sich der Sieger nach dem letzten Putt auf dem 18. Grün sichtlich erleichtert. "Jetzt freue ich mich erstmal auf ein paar Wochen Ruhe."



Für Hovland war es im 17. Versuch nicht nur sein erster persönlicher Sieg auf der European Tour, sondern der erste norwegische European Tour Erfolg überhaupt - der ihn in der Weltrangliste bis auf den 13. Rang nach vorne brachte.
Matthias Schmid (-11, T14) beendete Deutschlands Traditionsturnier als bester Amateur, Bernd Wiesberger (-13, T5) als bester Österreicher.