Wie Allen John:

Wie Allen John

Die größten Amateurerfolge aller Zeiten

30.07.2018 | Von Fritz Lüders, Foto(s): Allen John, Klas Batschkus

Amateurgolfer Allen John wurde bei der Porsche European Open überraschend Zweiter. Wir zeigen die größten Nicht-Profi-Erfolge der letzten Jahre.

Christofer Blomstrand und Renato Paratore bekamen je 173.710 Euro für ihren Zweiten Platz beim European-Tour-Turnier in Hamburg. Allen John, ebenfalls Zweiter kassierte exakt 0,0 Euro, schließlich darf an Amateure kein Geld ausgezahlt werden. Gefreut hat sich der gehörlose Golfer trotzdem - und wandelt mit seinem Überraschungserfolg auf den Spuren einiger Top-Spieler.

Diese Golfer mischten als Amateure das Profifeld auf


European Tour
Es passierte nicht häufig, dass ein Amateur auf der European Tour gewann. Dreimal, um genau zu sein. Gleich zweimal fand das Ereignis im Jahr 2009 statt. Shane Lowry gewann die Irish Open, musste sein Monster-Preisgeld den anderen Spielern überlassen. Gleiches Schicksal bei Danny Lee, der die Johnnie Walker Classic dominierte. Zuvor war es Pablo Martin, der 2007 bei der Estoril Portuguese Open erstmals als Amateur gewann.

PGA Tour
Phil Mickelson spielt immer noch im oberen Feld der PGA Tour mit - umso erstaunlicher, dass er schon 1991 auf der PGA Tour gewann. Damals noch als Amateur schaffte er seinen großen Achtungserfolg bei der Northern Telecom Open. Vor ihm war es Scott Verplan, dem 1985 bei der Western Open das gleiche Kunststück gelang und zeitgleich eine Durststrecke von fast 30 Jahren beendete. 1956 siegte Doug Sanders als Amateur bei der Canadian Open als zweiter Spieler nach Gene Littler 1954 in San Diego.