Zahltag:

Zahltag

Voll auf die Zwölf

26.10.2021 | Von Jan Langenbein

Team USA war nicht der einzige strahlende Sieger beim Ryder Cup 2021. Ein Zocker verwandelte am Sonntag acht Dollar in ein stattliches Vermögen.

Eigentlich brauchte es mehr als einen überschaubaren Wetteinsatz, um den Finalsonntag des diesjährigen Ryder Cup vor dem Fernseher zumindest einigermaßen spannend zu gestalten. Einem amerikanischen Zocker reichte sein Kleingeldbetrag jedoch, denn er setzte das Wechselgeld beim Wettanbieter Fan-Duel auf eine Kombiwette aller zwölf Singles Matches und hatte ganz offenbar den richtigen Riecher. Der Glückspilz sah voraus, dass ein bisher siegloser Rory McIlroy den bis dato ungeschlagenen Xander Schauffele in die Schranken weisen würde, dass Scottie Scheffler die Nummer eins der Welt besiegen würde, dass Paul Casey auf der 18 einen machbaren Putt, der gegen Dustin Johnson einen halben Punkt wert gewesen wäre, nicht verwandeln würde und, und, undů Sogar die geteilten Matches zwischen Viktor Hovland und Collin Morikawa sowie das Unentschieden im Match Fleetwood vs. Spieth las der Hobby-Nostradamus offenbar aus seinem Kaffeesatz. Die Belohnung für so viel Golfweisheit? Aus läppischen acht Dollar wurden im Laufe eines Sonntagnachmittags sagenhafte 966.290 Dollar.