Rookie of the Year:

Rookie of the Year

Matthias Schmid ist der beste Newcomer 2021!

13.12.2021 | Von Johannes Oberlin, Foto(s): Johannes Simon/Getty Images

14 Jahre nach dem Martin Kaymer bester Neuling der European Tour wurde, kann jetzt erneut ein Deutscher jubeln: Matthias Schmid!

"Es ist ein unglaubliches Gefühl, zum Sir Henry Cotton Rookie of the Year 2021 ernannt zu werden", sagte ein zufriedener Matthias Schmid. "Es war ein sehr intensives Jahr, aber ich bin sehr glücklich mit meinem Start in das Leben als Profi."


Eine schöne Belohnung für die harte Arbeit



Und der konnte sich wahrhaftig sehen lassen. Wie ein Wirbelwind war der ehemalige Europameister aus Regensburg in seine erste Saison gestartet, schaffte gleich bei seinen ersten beiden Starts den Cut - gefolgt von einem zweiten Platz bei den Dutch Open im September und einer Top-Ten-Platzierung bei der Alfred Dunhill Links Championship und einem geteilten elften Platz bei der Mallorca Golf Open. Das Resultat nach nur drei verstrichenen Tour Monaten: Der 24-Jährige sicherte sich frühzeitig die Tourkarte für die kommende Saison auf der DP World Tour und beendete die aktuelle Saison auf Rang 114 in der abschließenden Rangliste des Race to Dubai. "Dass ich mir nach nur sieben Starts eine Karte für die DP World Tour gesichert habe, macht mich stolz, und diese Auszeichnung ist ein wunderbarer Bonus und eine schöne Belohnung für die harte Arbeit, die ich investiert habe", sagte Matthias Schmid.

Schmid ist damit erst der zweite Deutsche, der den begehrten Sir Henry Cotton Rookie of the Year Award gewinnen konnte. 2007 hatte zuletzt Martin Kaymer das Ranking um den besten Tourneuling gewinnen können. Was danach folgte ist bekannt: Kaymer wurde Nummer 1 der Welt, gewann zwei Majors und schrieb Ryder Cup Geschichte.

Große Fußstapfen für Schmid, der neben sämtlichen Gratulations-Anrufen und SMS von Freunden, natürlich auch von der Tour gelobt wurde. So sagte Keith Pelley, Chief Executive Officer der European Tour: "Viele tolle Spieler aus Deutschland haben im Laufe der Jahre hier gespielt, und neben Martin Kaymer der einzige andere Deutsche zu sein, der den Award erhält, ist ganz und gar besonders."

Motivierende Worte fand auch David Howell, Vorsitzender des Turnierausschusses, der keinen Zweifel habe, dass Schmid in den kommenden Jahren ein Spieler sein werde, den man auf dem Zettel haben müsse. "Ich freue mich darauf, ihn auf der Tour zu sehen."
Dem können wir uns nur anschließen, wir wünschen Matti für seine zweite Saison viel Erfolg!