Featured StoriesFeatured Stories

Konsti & Norman

Den Dreh raushaben

Von Konstantin Focke & Norman Marcus, Fotos: Kai Weise, Location: Trainingsdeck Hamburg

Vor den langen Drives kommt der Schweiß im Kraftraum. Um möglichst fit in die neue Saison zu starten, erklären dir unsere beiden Fitnessexperten nun, wie du am effektivsten an deiner Körperrotation arbeiten kannst, damit dich garantiert niemand mehr ausdrivt.

Konsti & Norman: Den Dreh raushabenKonsti & Norman: Den Dreh raushaben

Powerband


Begib dich in den Ausfallschritt und achte auf eine angebrachte Standbreite, um Stabilität zu garantieren und eine feste Basis am Boden zu haben. Strecke die Arme parallel zum Boden nach vorne. Die Handflächen zeigen nach oben und greifen das Powerband in circa eineinhalbfacher Schulterbreite. Aus dieser Position kannst du nun eine Rotation in den Oberkörper bringen, bei der der rechte Arm stabil bleibt und lediglich die linke Seite mobil wird. Wichtig: Die Rotation findet im Oberköper statt und wird nicht über die Hüfte weitergeleitet. > Führe die Übung natürlich in beide Richtungen aus!

Konsti & Norman: Den Dreh raushabenKonsti & Norman: Den Dreh raushaben

Volle Rotation


Um maximale Rotationsfähigkeit zu erreichen, empfiehlt es sich, Druck und Zug in einer Übung miteinander zu verbinden. Schnappe dir eine Kettlebell und ein Powerband und los geht's. Der Druck entsteht durch die Kettlebell. Diese greifst du mit der rechten Hand in der Rack-Position. Der Ellenbogen ist dabei eng am Oberkörper anliegend, die Hand wird etwas unterhalb des Kinns gehalten. Achte noch zusätzlich darauf, dass das Handgelenk gerade bleibt - so liegt die Kettlebell sicher zwischen Unter- und Oberarm. Mit dem linken Arm ziehst du nun das Powerband eng am Körper vorbei, während du rechts die Kettlebell über Kopf drückst. Dabei sollte das Brustbein maximal auf die Seite deines Standbeins rotieren. Nicht vergessen: die Bauchmuskulatur anspannen, die Brust raus und dann die maximale Rotationsfähigkeit der Brustwirbelsäule in einer fließenden Bewegung ausnutzen. > Führe die Übung natürlich in beide Richtungen aus!

 
Konstantin Focke & Norman Marcus

Konstantin Focke & Norman Marcus

NAME
Konstantin Focke

ALTER
34 Jahre

WOHNORT
Buchholz/Nordheide

HCP
5,8

REFERENZEN
studierter Personal- und Athletiktrainer
Spezialist für Functional Training, Human Development und Golfathletik
Athletiktrainer des Hamburger Golf Verbandes

NAME
Norman Marcus

ALTER
27 Jahre

WOHNORT
Hamburg

HCP
21

REFERENZEN
studierter Personal- und Athletiktrainer
Spezialist für Functional Training, TRX-Training und Golfathletik
Athletiktrainer im Hamburger Golf-Club

KONTAKT: nmarcus@trainingsdeck.de

Featured Stories