Featured StoriesFeatured Stories

Trainingsplan von Marcel Haremza

Mit dem Handtuch-Trick das Kurzspiel verbessern

Von Marcel Haremza, Fotos: Stefan Kapfer, Location: Bogogno Golf Resort

Ein messerscharfes kurzes Spiel ist die Basis aller guten Scores. Dass ausgerechnet ein flauschiges Handtuch dabei helfen kann, an diesem Teil deines Spiels zu feilen, klingt abwegig, macht aber Sinn, wie Marcel Haremza weiß.

Trainingsplan von Marcel Haremza: Mit dem Handtuch-Trick das Kurzspiel verbessern
1) THEORIEUNTERRICHT
Auch für knackige Chip-Shots gilt es zunächst, die Basics in der Ansprechposition zu überprüfen. Da in jedem Fall ein Schläger mit Loft zum Einsatz kommen wird, trifft bei jedem Chip die Leading Edge des Schlägers vor der Schlagfläche am Ball ein. Um diesen nicht dünn zu treffen, ist es daher unbedingt notwendig, dass dein Körpergewicht zu mindestens 80 Prozent auf dem vorderen Fuß lastet. Darüber hinaus müssen deine Hände im Schwung zu jeder Zeit vor dem Schlägerkopf sein, um katastrophale Fehlschläge zu vermeiden. Daher bietet es sich an, die Hände schon in der Ansprechposition leicht vor dem Schlägerkopf zu platzieren. Hier müssen sie dann bleiben. Macht Sinn, oder?

Trainingsplan von Marcel Haremza: Mit dem Handtuch-Trick das Kurzspiel verbessern
2) CHOOSE YOUR WEAPON
Immer wieder kann ich erkennen, dass Amateurspieler nach einem verfehlten Grün automatisch zum Sand Wedge greifen, wenn ein Chip zu spielen ist. Das ist nicht nur wenig kreativ, sondern schlichtweg auch schädlich für den Score. Vom Eisen 5 bis zum Sand Wedge kommt jeder Schläger zum Chippen infrage. Lage des Balls und Fahnenposition spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahl des richtigen Schlägers. Ist der Weg zwischen Grünkante und Fahne weit und der Ball kann lange ausrollen? Dann tu dir selbst den Gefallen und wähle weniger Loft. Wedges mit mehr Schlagflächenneigung sollten bei kurzen Chips auf kurz gesteckte Fahnen zum Einsatz kommen. Wichtig ist, dass du beim Training auf dem Chipping-Grün dein gesamtes Arsenal an Schlägern trainierst, um später auf dem Platz nicht urplötzlich zum ersten Mal mit einer Aufgabe konfrontiert zu werden.

Trainingsplan von Marcel Haremza: Mit dem Handtuch-Trick das Kurzspiel verbessern
3) HANDTUCH, DIE ERSTE
Bekanntlich sind wir Deutsche sehr gut darin, unser Revier am Strand mit dem Handtuch zu markieren. Diese angeborene Kompetenz kannst du dir zu nutze machen, indem du sie vollkommen umkehrst. In dieser Bildabfolge siehst du, wie ich das Areal hinter meinem Ball mit einem gefalteten Handtuch abgedeckt habe, um mich dazu zu zwingen, den Ball tatsächlich von oben zu attackieren, denn ein zu flacher Eintreffwinkel beim Chippen ist ein sicheres Rezept für Desaster. Sowohl im Auf- als auch im Abschwung gilt es hier natürlich, das Handtuch mit dem Schlägerkopf nicht zu berühren. So stellst du einen soliden Treffmoment in der korrekten Reihenfolge Ball-Boden sicher, was ganz nebenbei auch zu mehr Spin führt. Achte auf die Position meiner Hände! Während des gesamten Bewegungsablaufs befinden sie sich vor dem Schlägerkopf. So sollte es auch bei dir aussehen.

Trainingsplan von Marcel Haremza: Mit dem Handtuch-Trick das Kurzspiel verbessern
4) HANDTUCH, DIE ZWEITE
Dein Trainings-Tool aus dem Wäscheschrank eignet sich jedoch nicht nur zur Kontrolle der Schwungbahn, sondern auch zum Trainieren verschiedener Flugbahnen. Wie du auf diesem Bild sehen kannst, habe ich das Handtuch dazu verwendet, die gewünschte Landezone des Balls zu markieren. Dieser Trainingsform hilft nicht nur, deine Präzision beim Chippen zu verbessern - schließlich versucht du, jeden Ball auf der verhältnismäßig kleinen weißen Fläche landen zu lassen -, sie hilft dir auch dabei, das Verhältnis zwischen Flug- und Rollphase deiner Chips besser einschätzen zu lernen, denn auch hier empfiehlt es sich, das gesamte Repertoire deiner Schläger durchzutesten. Du wirst erstaunt sein, wie viele unterschiedliche Schlagvarianten du ums Grün herum bereits beherrscht, indem du immer die gleiche Bewegung ausführst und lediglich das Werk zeug austauschst.

 
MARZEL HAREMZA (GER)

MARZEL HAREMZA (GER)

Alter: 39 Jahre
Wohnort: Dortmund
Profi seit: 1995
Lieblingsverein: 1. FC Köln
Erfolge:
2002 Austrian PGA Championship
2006 4. Platz Samsung Brazil Masters
2012 1. Platz Order of Merit EPD Tour
13 Siege EPD/Pro Golf Tour
www.projectgolfsports.com

Featured Stories