Porsche European Open:

Porsche European Open

Hochsommer in Norddeutschland

27.07.2017 | Von Fritz Lüders, Foto(s): Porsche European Open

Was gibt's da zu mäkeln, fragen sich die Briten McEvoy sowie Manley und spielen in Hamburg groß auf.

Noch vor wenigen Tagen befürchteten Kritiker Wasserball statt Golf bei der Porsche European Open südlich von Hamburg. Schwere Regenschauer weichten Anfang der Woche den Boden des Green Eagle Courses in Winsen an der Luhe auf und eine bitterböse Prognose prophezeite dunkle Tage für die Turnierwoche. Doch bereits während des gestrigen Pro-Am-Turniers hatte Petrus Erbarmen und schickte die Sonne über das norddeutsche Flachland. Neben einigen Rückkehrern der 146. Open Championship ließen sich auch Berühmtheiten aus der Hamburger Fußballwelt auf den Bahnen blicken. Manfred "Manni" Kaltz, der in seiner HSV-Zeit für die krummen Bananenflanken berühmt war, probierte am Mittwoch neben Alexander Knappe die weiße Kugel möglichst gerade zu dreschen. Anschließend kamen die Amateure noch in den Genuss einer privaten Trainerstunde von Patrick Reed.

Ähnliche Hochgefühle hatten auch die Veranstalter heute. Denn trotz der weiterhin schlecht bleibenden Wetterprognose blieb es am Auftakttag der Open weitgehend trocken. Und gerade die Briten scheinen mit dem norddeutschen Sommer bestens klar zu kommen. Richard McEvoy aus England spielte sich bei Redaktionsschluss mit einer -6 an die alleinige Spitze, dicht gefolgt von Stuart Manley aus dem Nachbarland Wales. Auch der Ex-GP-Titelheld Charl Schwartzel feierte einen gelungen Auftakt in Deutschland und zog sich mit einer -5 vom 18. Grün zurück.



Bester Deutscher ist bisher Max Kieffer, punktgleich mit Marcel Siem auf dem 13. Rang. Hinrich Arkenau folgt mit einer -3 auf der geteilten 26. Position. Max Kramer (47) legte einen Raketenstart südlich der Elbe hin. Drei Birdies auf den ersten vier Löchern ließen große Hoffnungen aufkommen. Zwar schaffte er noch drei weitere auf den anderen Bahnen, spielte jedoch ebenso viele Bogeys und einen Double Bogey. Derzeitiger Score: -1. Sebastian Heisele schaffte die Platzvorgabe, wohingegen Alexander Knappe, Benedict Staben und Bernd Ritthammer oberhalb der Par-Grenze ihre Scorekarte abgaben.

Morgen können somit genügend Jungs mit Heimspielvorteil den Sprung ins Wochenende schaffen. GolfPunk wird berichten. Stay tuned!




 
J.Lindeberg GolfPunk Tour 2017
Golfpunk Golfclub: Ein Muss für jeden Golfer

Für 169,- - inkl. Leistungen von ca. 269,- euro!

GolfPunk Golfclub

Iberostar Royal Andalus Spanien

GP Season Out Week - Andalusien - 11. bis 19.11.17

Novo Sancti Petri Golf

Hamburg Golf und Landclub Gut Kaden vom 21.04. bis 23.04.2017

Hamburg 1 - 21. bis 23.04.17

Hamburg I

Golf Club Bad Rappenau, Golf Club Kaiserhöhe und Golf Club Heilbronn-Hohenlohe vom 25.05. bis 27.05.20

Heilbronn - 25. bis 27.05.17

Heilbronn (Himmelfahrt)