Mission accomplished?:

Mission accomplished?

So häufig spielte Donald Trump bisher Golf

05.07.2018 | Von Fritz Lüders, Foto(s): Getty Images, Klas Batschkus

Donald Trump wird vorgeworfen, mehr auf dem Golfplatz zu stehen als im Oval Office zu sitzen. Jetzt kam heraus, wie häufig er seit Amtsantritt wirklich auf dem Platz war.

Zwischen Schottland und Indonesien besitzt US-Präsident und Ex-Reality-TV-Star Donald Trump 17 Golfplätze. Nicht zu vergessen ist auch das von Eisenhower angelegte Putting-Grün vorm Weißen Haus, das Trump derzeit zusätzlich zur Verfügung steht. Dass der Republikaner so gerne Golf spielt wie er Twitter-Meldungen schreibt, weiß jeder. Und somit verwundert es auch nicht, dass der mächtigste Mann Amerikas viel auf seinen Plätzen unterwegs ist.

Bisher wurde gemutmaßt, dass er um die 100 Tage seit seinem Amtsantritt am 20. Januar 2017 spielte. Da das Weiße Haus und besonders die Trump Administration keine Angaben dazu machen, waren viele Meldungen schwammig. Das hat jetzt ein Ende: Wie GNN herausfand, spielte Donald Trump am 4. Juli zum exakt 122-mal Golf.

121-mal nutzte er dafür einen seiner eigenen Plätze, nur einmal spielte er in Japan mit Premierminister Shinzo Abe und PGA-Pro Hideki Matsuyama "auswärts". Das macht 21,2 Prozent Golf in seiner Amtszeit. 91-mal spielte er im Kalenderjahr 2017, 31-mal bisher in 2018. Zum Vergleich: Barack Obama, den Trump kritisierte, "immer nur auf dem Golfplatz zu stehen", spielte in seiner achtjährigen Amtszeit 333 Runden. Das sind gut 166 Runden pro Legislaturperiode und somit 11,4 Prozent Golf während seiner Präsidentschaft. Damit spielte Obama halb so viel wie Donald Trump.

 
J.LINDEBERG Golfpunk Tour BIG 5 Week vom 6.- 12.8. 2018
GP Heilbronn 18

GC Bad Rappenau und GC Heilbronn-Hohenlohe

Heilbronn: 10. bis 12.05.

GP München 18

Golf Club Ebersberg

München: 27.05.

GP Rydercup 18

mama thresl - Leogang - Austria

J.LINDEBERG GP Ryder Cup: 31.05. bis 03.06.

GP HH 1 18

GC An der Pinnau, GC Gut Waldhof und G&CC Brunstorf

Hamburg I: 08. bis 10.6.