Featured StoriesFeatured Stories
Golf del Ducato

Advertorial

Golf in Emilia - Schinken, Käse & Fairways

Von Jan Langenbein

Die Emilia ist nicht nur das Welt-Epizentrum der Gastronomie mit jeder Menge Kultur-, Wellness- und Shopping-Angeboten. Die 'Slow Chic'-Destination bietet neben jeder Menge italienischem Lifestyle rund um Parma auch fünf Golfplätze, die zu jeder Jahreszeit eine Reise wert sind.

GOLF DEL DUCATO


18 Loch, Par 72, 6.103 Meter

Adresse
Via Campi 8
43038 Sala Baganza, Parma
Tel. +39 0521.834037
www.parmagolf.it

Greenfee
60 Euro (Mo.-Fr.), 95 Euro (Sa. & So.)

Gerade einmal zehn Autominuten von Parma entfernt liegt der La-Rocca-Platz Golf del Ducato im Herzen des Food Valley, wo Golf und Gastronomie untrennbar miteinander verbunden sind. Die 18 Löcher wurden 1985 am Rande des Naturparks Boschi di Carrega eröffnet, liegen inmitten von Eichen- und Akazienwäldern und verlaufen entlang kleiner Seen durch die sanfte Hügellandschaft der Emilia Romagna. Ein absolutes Highlight auch für Nicht-Golfer ist das Club-Restaurant, das nicht nur architektonisch glänzt, sondern auch mit traditionellen Gerichten aus der Emilia und regionalen Spezialitäten auftrumpfen kann. Weltberühmte Klassiker wie Parmigiano Reggiano und Prosciutto di Parma spielen hier in der Küche die Hauptrolle.

Killerloch
Bahn 3 ist der erste echte Härtetest des La-Rocca-Platzes, denn das knapp über 400 Meter lange Par 4 wird von einem Wassergraben auf der rechten Seite flankiert, der zwar schmal ist, aber dennoch großen Heißhunger auf gepushte oder geslicte Abschläge hat.

GOLF CLUB MATILDE DI CANOSSA


18 Loch, Par 72, 6.231 Meter

Adresse
Via del Casinazzo 1
42100 San Bartolomeo,
Reggio Emilia
Tel. +39 342.512.13.18
www.matildegolf.it

Greenfee
60 Euro

Dieser 1987 gegründete Golfclub liegt im Herzen des ehemaligen Einflussbereichs von Mathilde von Canossa, die gegen Ende des 11. Jahrhunderts hier das Sagen hatte und als Namenspatronin des Clubs fungiert. Geschichte und Tradition werden in dieser Gegend großgeschrieben und diese 18 von imposantem alten Baumbestand gesäumten Spielbahnen knüpfen an die einstige Opulenz der Herrscherin an. Neben den alten Bäumen ist der Fluss Quaresimo das optische Highlight des von dem Architekten Marco Croze entworfenen Championship-Platzes, durchfließt die gesamte Anlage und muss auf eini gen Spielbahnen überquert werden. An einigen Stellen bietet der Platz auch einen traumhaften Ausblick auf die sanften Hügel der Umgebung mit ihren kleinen Dörfern.

Killerloch
Loch 17 ist als 535 Meter langes Par 5 sicher nicht die schwierigste Bahn des Platzes, mit seinem breiten Fairway, das als Dogleg rechts entlang majestätischer Bäume verläuft, aber sicher das schönste. Für hohe Scores kann der Fluss Quaresimo direkt vor dem Grün sorgen.

Advertorial:

GOLF CLUB SAN VALENTINO


18 Loch, Par 72, 6.203 Meter

Adresse
Via Telarolo 12
42014 Castellarano,
Reggio Emilia
Tel. +39 0536.85.40.33
www.sanvalentino.it

Greenfee
50 Euro (Mo.-Fr.), 60 Euro (Sa. & So.)

Umgeben von mehr als 130 Hektar Wald und grünen Weiden liegt der Golf Club San Valentino in einem Tal knapp 300 Meter über dem Meeresspiegel im gleichnamigen Viertel der Gemeinde Castellarano. Vier Seen kommen während einer Golfrunde hier immer wieder ins Spiel und sorgen für eine nahtlose Eingliederung der Spielbahnen in die tolle Natur. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz zählt aufgrund der zahlreichen Hanglagen zu den technisch anspruchsvollsten in Italien und war bereits Schauplatz einiger Landesmeisterschaften. Die hügelige Landschaft gibt von Loch zu Loch immer wieder neue Ausblicke auf die traumhafte Umgebung frei und fordert Golfer aller Spielklassen. Im mehr als 3.000 Quadratmeter großen Clubhaus direkt zwischen den Löchern 9 und 18 bietet das Restaurant "Il Golfino" ausgesuchte Gerichte der Region von Pasta bis Fisch und natürlich darf auch ein Clubhaus Burger nicht fehlen.

Killerloch
Loch 5 verlangt eine Bombe von einem Abschlag - bestenfalls mit einem leichten Draw - aus einem Waldstück heraus. Raum für Fehler gibt es insofern kaum und selbst danach ist gerade mal erst die Hälfte dieses 429-Meter-Monsters geschafft.

Advertorial:

GOLF SALSOMAGGIORE TERME


18 Loch, Par 72, 5.732 Meter

Adresse
LocalitÓ Casa Carancini 105A
43039 Salsomaggiore Terme
Tel. +39 0524.583102
www.parmagolf.it

Greenfee
45 Euro (Mo.-Fr.), 50 Euro (Sa. & So.)

Neben dem La-Rocca-Platz sind diese 18 Löcher die zweite Anlage des Golf di Parma Club und ein 70 Hektar großes Naturparadies versteckt zwischen den Hügeln von Salsomaggiore Terme. Hier sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht und die Hektik italienischer Städte ist weit entfernt. Im Januar 2018 wurde der Platz komplett renoviert und sämtliche Grüns und Abschläge wurden neu gebaut. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz liegt in einem stillen Tal und ist aufgrund der überschaubaren Länge auch für Golfanfänger sehr gut zu bewältigen. Das geräumige und gepflegte Clubhaus besitzt eine Sonnenterrasse mit herrlichem Blick über den Platz und die Umgebung, auf der exzellente Weine und hervorragende Küche genossen werden können. Wer nach einer Runde Golf durch Berg und Tal noch nicht genug Sport getrieben hat, kann sich im Swimmingpool der Anlage austoben.

Killerloch
Bahn 4 in Salsomaggiore Terme ist ein spektakuläres Par 4 mit einem Dogleg nach rechts, dessen riesiges Wasserhindernis vor dem Grün nicht nur Instagram-Futter, sondern auch ein echter Scorekarten-Killer ist. Abzukürzen ist hier schlichtweg unmöglich.

Advertorial:

CROARA COUNTRY CLUB


18 Loch, Par 72, 6.065 Meter

Adresse
LocalitÓ Croara Nuova di Gazzola
29010 Gazzola, Piacenza
Tel. +39 0523.97.71.05
www.golfcroara.it

Greenfee
55 Euro

Nur wenige Kilometer von Piacenza entfernt liegt an der nordöstlichen Grenze der Region Emilia der Croara Country Club in einem Hügelgebiet, dessen mildes Klima von der nahe gelegenen Region Ligurien beeinflusst wird. Die Anlage wurde direkt ans Ufer des Flusses Trebbia gebaut und zieht sich bis auf die Hügel der ersten Apenninausläufer, was sowohl golferische als auch optische Vielfalt garantiert. Die 18 Löcher dieses spielerisch sehr anspruchsvollen Platzes, auf dem die ersten Italian Ladies Open ausgetragen wurden, werden von Eichen, Kastanien, Pappeln und Robinien gesäumt, die aber immer wieder Blicke auf den Flusslauf nebenan freigeben. Teils sehr enge Spielbahnen und strategisch gut platzierte Bunker und im Durchschnitt kleine Grüns verlangen hier jede Menge Präzision.

Killerloch
Die schwierigste Prüfung im Croara Country Club wartet auf Loch 11, einem 411 Meter langen Par 4, dessen Drive-Landezone auf der rechten Seite von einem Wasserhindernis gesäumt wird. Vor dort aus gilt es, ein Grün zu treffen, das kaum größer als ein Vorgarten ausfällt. Viel Glück!

 
Emilia Infopage

Emilia Infopage

Für weitere Informationen, Buchungen, Tourismuspaket-Preise, Hotel und Startzeiten einfach den QR Code scannen.

Featured Stories