Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Wedges 2016

02.10.2016 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Egal ob aus dem Sand, vom Fairway, aus dem Rough oder rund ums Grün: Unsere Schlägertester wissen, welches Wedge 2017 die Birdie-Chancen ermöglichen kann.

T7 von Mizuno

Mizuno

T7

Preis: ca. 165 €
Schaft: Dynamic Gold Wedge
Loft / Bounce: 56/14
Das sagt Mizuno: „Aus einem einzigen Rohling geschmiedet und mit einem Hauch Bor versetzt warten die T7-Wedges mit viel haltbareren Grooves auf als normal geschmiedete Wedges.“

Mizuno

T7

Preis: ca. 165 €
Schaft: Dynamic Gold Wedge
Loft / Bounce: 56/14
Das sagt Mizuno: „Aus einem einzigen Rohling geschmiedet und mit einem Hauch Bor versetzt warten die T7-Wedges mit viel haltbareren Grooves auf als normal geschmiedete Wedges.“
T7 von Mizuno

Das sagt Mizuno: „Aus einem einzigen Rohling geschmiedet und mit einem Hauch Bor versetzt warten die T7-Wedges mit viel haltbareren Grooves auf als normal geschmiedete Wedges.“


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktuelles Wedges:
Nike VR 52, 56, 60
Das ansehnliche Mizuno-Blau reicht vom Griff bis zum Schlägerkopf. Im vollen Schwung mache ich ein paar Längenvorteile bei mir aus und bekomme ein 100-Prozent-Treffgefühl transportiert - eine Grundvoraussetzung für mein Spiel. Im Bunker hebt sich nicht nur der blaue Kopf vom Sand ab, auch die Performance stimmt. Gleich der erste Schlag fühlt sich geil an. Das Feedback zur Treffqualität spüre ich bei der kurzen und langen Variante. Für mein Bunkerspiel der perfekte Schläger. Im Rough und vom Vorgrün gibt es nichts zu beanstanden. Die Bauart der Sohle und der hohe Bounce sind ideal für den weichen Boden und mein kurzes Spiel. Insgesamt ein Hingucker und die richtige Wahl für meine Herbstrunden. Geteilter Sieger am heutigen Tag.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktuelles Wedges:
Yonex WS-1 52, 56, 60
Der blaue Kopf sieht einfach spitze aus. Dazu ist die Schlagfläche aber in Grau gehalten, was im Bunker und ums Grün den Schläger gut vom Boden abhebt. Außerdem sollte so die wunderschöne Legierung deutlich länger erhalten bleiben. Erwähnenswert auch der beste Griff im Test: gefühlt halb Gummi, halb Kork - sehr griffig. Im Treffmoment wirkt das Wedge etwas härter als die anderen, liefert aber durchweg gute Ergebnisse. Auf einem Niveau mit Cleveland und Titleist: T2.


GolfPunk testet im https://www.vandenberge.de/

In diesem Schlägertest

Testschläger zur Verfügung gestellt von GolfHouse
RTX-3 Black Satin von Cleveland

Cleveland

RTX-3 Black Satin
TW-W von Honma

Honma

TW-W
T7 von Mizuno

Mizuno

T7
Glide von Ping

Ping

Glide
Vokey Design SM6 von Titleist

Titleist

Vokey Design SM6
FG Tour PMP von Wilson

Wilson

FG Tour PMP

Featured Stories