Krypto-Golf: Röhrender Hirsch: In den 50ern hing so was über dem Wohnzimmersofa
Röhrender Hirsch: In den 50ern hing so was über dem Wohnzimmersofa

Krypto-Golf

Hyper Hyper

04.07.2023 | Von Jan Langenbein

Das Metaverse bekommt seinen ersten Members-Only-Golfclub und Nicklaus Design wird dafür die Spielbahnen zeichnen.

Mark Zuckerberg spielt zwar kein Golf, der angekündigte Hyperscapes Golf Club dürfte aber auch das Interesse des Facebook-Gründers wecken. Das in New York sitzende Tech-Start-up plant nämlich den ersten Mitglieder-Golfclub im Metaverse und hat sich dafür die Dienste von Nicklaus Design gesichert. "Dieser Metaverse-Club wird es mit jeder realen Golf-Community auf der ganzen Welt aufnehmen können", ist sich Gabor Tankovics, CEO und Mitgründer von Hyperscapes Golf Club, sicher. "Ich finde die Versprechen klassischer Golfsimulatoren la 'So ist es, Pebble Beach zu spielen!' absolut enttäuschend. Denn es fehlen ja die Minuten, in denen man zum Ball läuft, die Gespräche mit den Spielpartnern und die Kameradschaft im Clubhaus."

Krypto-Golf:
Der rein virtuelle Golfplatz wird mithilfe einer Mischung altgedienter Prozesse von Nicklaus Design und neuer 3-D-Modellierungstechnologien erstellt. Der fertige Platz soll im Herbst 2024 fertig sein und atemberaubende, fotorealistische 3-D-Landschaften bieten. Da der Rubel rollen muss, bietet Tankovics nach dem Vorbild exklusiver Privatclubs eine begrenzte Anzahl von 300 Mitgliedschaften an, möchte aber noch keinen genauen Preis nennen. Obwohl Kryptowährungen dabei helfen sollen, dass die "Mitgliedschaften in der Blockchain gesichert sind", wie der Gründer erklärt, werden freilich auch konventionelle Währungen akzeptiert. Zuckerberg gab bisher noch keinen Kommentar zu einer möglichen Mitgliedschaft ab.