Seit 2001:

Seit 2001

Wer hat auf der PGA Tour die meisten 79er-Runden gespielt?

13.08.2019 | Von Patrice Schumacher

Viele Golfer träumen davon, eines Tages einmal die 80 zu knacken. Auf der Tour entgeht man allerdings mit solch einer Runde nur knapp der totalen Blamage, wie zuletzt Rory McIlroy vor heimischem Publikum bei der Open Championship. Wer seit 2001 die meisten 79er-Scores auf der PGA Tour unterschreiben musste, erfahrt ihr im folgenden Top 10-Ranking.

Den geteilten 9. Platz teilen sich gleich drei Spieler, die alle noch aktiv sind. Zusammen haben sie 16 PGA Tour-Siege eingefahren, aber auch jeweils 14 Mal die 79 gespielt.

T9 - Ryan Moore
T9 - Stuart Appleby
T9 - Steven Bowditch


Jede Menge Spieler der PGA Tour haben in ihrer Karriere bereits 15 Mal die 79 unterschrieben. Darunter befinden sich sogar zwei Major- und ein amtierender Ryder Cup-Sieger.

T4 - Mike Weir
T4 - Lucas Glover
T4 - Paul Casey
T4 - Jeff Maggert
T4 - Joe Ogilvie


Zwei Profis haben es sogar schon 16 Mal geschafft, der Katastrophe einer 80er-Runde mit einem Schlag zu entgehen. Trotz der zahlreichen Ausreißer schaffen es die beiden Spieler auf addierte neun PGA Tour-Siege.

T2 - Jerry Kelly
T2 - Rory Sabbatini


Den Vogel völlig abgeschossen hat hingegen ein British Open-Sieger und ehemaliger Weltranglistenerster. Der Amerikaner hat nicht nur ein Major gewonnen, sondern auch zwölf weitere Turniere auf der PGA Tour. Unvergessen bleibt natürlich vor 20 Jahren seine 59er-Runde bei der "Bob Hope Chrysler Classic", mit der er einen 7-Schläge-Rückstand in der Finalrunde aufholte. In den vergangenen Jahren hat er jedoch durch sein eher durchschnittliches Spiel einige hohe Scores gesammelt. 25 Mal die 79! Herzlichen Glückwunsch zum Sieg, David!

1 - David Duval