Wie Dustin Johnson:

Wie Dustin Johnson

Die besten Finishes aller Zeiten

11.06.2018 | Von Fritz Lüders, Foto(s): Klas Batschkus

Seinen 18. PGA-Tour-Sieg holte sich Dustin Johnson wie ein Superheld. Mit großem Vorsprung auf dem letzten Loch, beendete er das Par-4 mit zwei Schlägen. Diese Finishes waren ähnlich wie DJs.

Hand aufs Herz: Egal, welchem Spieler man am meisten die Daumen drückt - irgendwie hofft man doch insgeheim auf ein Thriller-Finale am letzten Loch. Schließlich ist nichts emotionaler, als eine Entscheidung in allerletzter Sekunde.

Zwar hat Dustin Johnson schon beim Abschlag auf der 18 bei der FedEx St. Jude Classic gewusst, dass er mit großer Wahrscheinlichkeit den Siegercheck überreicht bekommt, allerdings kann immer etwas dazwischen kommen, wie bei Van de Velde 1999. Dem Franzosen versagten bei der British Open auf den letzten Metern die Nerven und er schenkte einen mehr als sicher geglaubten Sieg noch her.



Das sind für uns die besten Finishes aller Zeiten


Nacho Elvira - BMW International Open 2017



Padraig Harrington - Barclays Classic 2005



Jordan Spieth - Travelers Championship 2017



Isao Aoki - Hawaiian Open 1983



Jonathan Byrd - Shriners Hospitals for Children Open