Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Driver Test 2022

12.05.2022 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Die Designphilosophien der besten Driver der Saison 2022 könnten unterschiedlicher kaum sein und trotzdem hat unsere Testcrew keine Ruhe gegeben, bis ein eindeutiger Gewinner unter den dicken Keulen ausgesiebt war.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

PXG

0811 X Gen4

Preis: ca. 520 €
Schaftlänge: Helix 023
Loft/Lie: -
Das sagt PXG: „Das innovative Kopfdesign gepaart mit der Hybrid-Kronenkonstruktion bietet geringe Spin-Werte und außergewöhnliche Weiten. www.pxg.com

PXG

0811 X Gen4

Preis: ca. 520 €
Schaft: Helix 023
Loft/Lie: -
Das sagt PXG: „Das innovative Kopfdesign gepaart mit der Hybrid-Kronenkonstruktion bietet geringe Spin-Werte und außergewöhnliche Weiten. www.pxg.com
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt PXG: „Das innovative Kopfdesign gepaart mit der Hybrid-Kronenkonstruktion bietet geringe Spin-Werte und außergewöhnliche Weiten. www.pxg.com


Jörg Vanden Berge

Jörg

Vanden Berge

Pro

Aktueller Driver:
Titleist TS2
Das auffälligste Design im Test durch den großen silbernen Streifen auf der Krone. Die Schlagfläche hebt sich gut ab und lässt sich dadurch gut ausrichten. Im Spiel bekomme ich bei geringster Sweet- Spot-Abweichung deutliches Feedback, aber auch einige Meter Längenverlust. Bei vollen Treffern dagegen ist das Treffgefühl sehr gut. Es kostet mich jedoch etwas Mühe, diese zu erreichen. Rang drei!


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 9,8

Aktueller Driver:
Exotics EXS
Die silberne Kappe zieht alle Augen auf sich, das restliche Design ist mattschwarz. Im Schwung fühlt sich der Driver etwas träge an. Im Treffmoment spüre ich deutlich, wo ich treffe, und generiere wenig Spin und viele Meter. Fehlertoleranz ist vorhanden, aber mit deutlichem Längenverlust. Insgesamt benötige ich mehr Präzision und Aufmerksamkeit, aber dann stimmen die Ergebnisse: Platz zwei.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 28,5

Aktueller Driver:
Ping G400
Der Look erinnert mich an mein Sportstudium, besser gesagt an meinen Fechthelm. Der Kopf ist nahezu symmetrisch und gibt im Set-up ein gutes Gefühl. Der Schläger erfordert meine volle Konzentration und will, dass ich mit ihm arbeite, damit ich ein gutes Gefühl erhalte. Dafür liefert er gute Zahlen, sowohl bei der Weite als auch bei der Richtungsstabilität. Das Gerät macht Spaß - deshalb mein dritter Platz.


Fazit

Auffälliges Design und gute Leistungsdaten. Eine Herausforderung für jede Spielklasse, der man sich gerne stellt, da man auch schnell Erfolge feiert. Platz drei.

In diesem Schlägertest

Getestet wurde im GC Mangfalltal und Duncan Performance Center. Unterstützt von Golfhouse und HIO Fitting.
Rogue ST Max von CALLAWAY

CALLAWAY

Rogue ST Max
King LTDx Max von COBRA

COBRA

King LTDx Max
TW757 Type-D von HONMA

HONMA

TW757 Type-D
0811 X Gen4 von PXG

PXG

0811 X Gen4
Stealth von TAYLORMADE

TAYLORMADE

Stealth

Featured Stories