Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Driver Test 2023

15.05.2023 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

In einer Saison, in der die Driver durch Facelifts und kleine Verbesserungen glänzen, ist es knifflig, die passende Waffe zu finden. Doch unsere Testcrew lässt sich vom eng zusammenliegenden Starterfeld nicht verunsichern.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

TAYLORMADE

Stealth 2

Preis: ca. 649 €
Schaft: Fujikura Ventus TR 5-R
Loft: 10,5
Das sagt TAYLORMADE: „Er paart die Geschwindigkeit des Stealth mit technologischen Weiterentwicklungen, die ein neues Ma▀ an Fehlertoleranz erm÷glichen. www.taylormade.com

TAYLORMADE

Stealth 2

Preis: ca. 649 €
Schaft: Fujikura Ventus TR 5-R
Loft: 10,5
Das sagt TAYLORMADE: „Er paart die Geschwindigkeit des Stealth mit technologischen Weiterentwicklungen, die ein neues Ma▀ an Fehlertoleranz erm÷glichen. www.taylormade.com
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt TAYLORMADE: „Er paart die Geschwindigkeit des Stealth mit technologischen Weiterentwicklungen, die ein neues Ma▀ an Fehlertoleranz erm÷glichen. www.taylormade.com


Jörg Vanden Berge

Jörg

Vanden Berge

Pro

Aktueller Driver:
Titleist TS2
Obwohl die Oberfläche stark glänzt, spricht er mich an, was vor allem an der edel wirkenden Schwarz-Rot-Kombi liegt. Im Spiel habe ich die beste Kraftübertragung. Das Impact-Gefühl ist gut, ich spüre genau, wo und wie ich den Ball treffe. Der satte Sound passt zum Power-Gefühl, das jeder Schlag hinterlässt. Mein Favorit, auch wenn er nicht der längste ist.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 9,4

Aktueller Driver:
Exotics EXS
Die rote Schlagfläche fällt positiv auf, genauso die asymmetrische Kopfform. Wirkt deutlich leichter als mancher Konkurrent und bringt dadurch auch im Treffmoment ein gänzlich anderes Gefühl, als wäre er gedämpft. Die gute Energieübertragung lässt den Ball fliegen. Ruhig schwingen und den Schläger arbeiten lassen ist die Devise. Platz zwei.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 26

Aktueller Driver:
Ping G400
Das rot-schwarze Design ist einfach brutal und würde selbst Darth Vader gefallen, dazu die rote gummiartige Schlagfläche - immer noch wow! Im Schwung absolut leichtgängig, als würde er von allein funktionieren. Der Ball explodiert schier auf der Schlagfläche und geht einfach ab. Ein Weitenjäger, der auch Fehler nicht wirklich bestraft. Geteilter Erster!


Fazit

Ein Driver, der optisch überzeugt, die Arbeit am Tee nahezu allein übernimmt und dann noch Weitenrekorde bricht, ist jeden Penny wert. Unser souveräner Sieger!

In diesem Schlägertest

Getestet wurde im GC Mangfalltal und im Athletic Golf Studio. Unterstützt von Golfhouse.
Paradym von CALLAWAY

CALLAWAY

Paradym
AeroJet von COBRA

COBRA

AeroJet
ST-X von MIZUNO

MIZUNO

ST-X
G430 Max von PING

PING

G430 Max
Stealth 2 von TAYLORMADE

TAYLORMADE

Stealth 2
DynaPower Titanium von WILSON

WILSON

DynaPower Titanium

Featured Stories