Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Eisen 2016 #1

02.05.2016 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Wie es sich für Game-Improvement-Eisen gehört, macht dir jedes dieser acht Modelle das Leben auf dem Golfplatz leichter. Unsere Tester wissen, welches du spielen solltest.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Wilson

C200

Preis: ca. 699,99 €
Schaft: Aldila Rogue Pro R75
Eisen: 7
Das sagt Wilson: „Die FLX-Face-Technologie minimiert die Kontaktpunkte zwischen der dünnen Schlagfläche und dem Schlägerkopf für einen maximalen Trampolineffekt.“

Wilson

C200

Preis: ca. 699,99 €
Schaft: Aldila Rogue Pro R75
Eisen: 7
Das sagt Wilson: „Die FLX-Face-Technologie minimiert die Kontaktpunkte zwischen der dünnen Schlagfläche und dem Schlägerkopf für einen maximalen Trampolineffekt.“
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt Wilson: „Die FLX-Face-Technologie minimiert die Kontaktpunkte zwischen der dünnen Schlagfläche und dem Schlägerkopf für einen maximalen Trampolineffekt.“


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktuelles Eisen:
Nike TW Blade
Der Wilson hat das klassischste Design im Test. Einfach ein schöner Kopf. Die technisch bedingt unterbrochene Top-Line muss man mögen. Im Treffmoment wird das Gefühl über die gesamte Schlagfläche verteilt, was zu weniger differenziertem Feedback führt, aber zur größtmöglichen Fehlertoleranz.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktuelles Eisen:
Yonex Ezone SD
Eines der wenigen verbliebenen Hochglanzmodelle auf dem GI-Markt mit innovativer Insert-Top-Line. Im Schwung fühlt es sich träger an und verlangt mehr Aufwand für eine gute Treffsituation. Gelingt die, steht dem weiten Ballflug allerdings nichts mehr im Weg. Bei schwächeren Treffern fehlt mir die Länge.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 29

Aktuelles Eisen:
Nike Cci CB
Neben der auffälligen Top-Line wirkt der Kopf eher abgerundet als kantig, was im Set-up angenehm erscheint. Im Spiel brauche ich ein paar Schwünge, bis ich mich eingestellt habe. Dann komme ich auf gute Längen und ein gutes Treffgefühl bei Sweet-Spot-Hits. Insgesamt erhalte ich aber zu wenig Rückmeldung.


GolfPunk testet im https://www.vandenberge.de/

Fazit

Form follows function - das Credo, das das neuartige Kopfdesign erklärt, und die Ergebnisse geben Wilson recht. Eine berechtigte Alternative.

In diesem Schlägertest

Testschläger zur Verfügung gestellt von GolfHouse
XR 16 von Callaway

Callaway

XR 16
King F6 von Cobra

Cobra

King F6
Vapor von Nike

Nike

Vapor
G von Ping

Ping

G
Z355 von Srixion

Srixion

Z355
M2 von Taylormade

Taylormade

M2
AP1 von Titleist

Titleist

AP1
C200 von Wilson

Wilson

C200

Featured Stories