Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Eisen 2016 #1

02.05.2016 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Wie es sich für Game-Improvement-Eisen gehört, macht dir jedes dieser acht Modelle das Leben auf dem Golfplatz leichter. Unsere Tester wissen, welches du spielen solltest.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Taylormade

M2

Preis: ca. 999 €
Schaft: Reax R-65
Eisen: 7
Das sagt Taylormade: „Während das geriffelte Hosel und das 360°-Undercut-Design längere Schläge fördern, sorgen die überarbeitete Speed Pocket und die dünne Schlagfläche für Geschwindigkeit und höhere Ballflüge.“

Taylormade

M2

Preis: ca. 999 €
Schaft: Reax R-65
Eisen: 7
Das sagt Taylormade: „Während das geriffelte Hosel und das 360°-Undercut-Design längere Schläge fördern, sorgen die überarbeitete Speed Pocket und die dünne Schlagfläche für Geschwindigkeit und höhere Ballflüge.“
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt Taylormade: „Während das geriffelte Hosel und das 360°-Undercut-Design längere Schläge fördern, sorgen die überarbeitete Speed Pocket und die dünne Schlagfläche für Geschwindigkeit und höhere Ballflüge.“


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktuelles Eisen:
Nike TW Blade
Innovatives und technisches Design, das neugierig macht. Die insgesamt dünnere Anmutung gefällt mir richtig gut. Das gilt auch für die Performance. Der Ball fliegt und fliegt, die Treffqualität ist konstant hoch. Einziges Defizit: kein differenziertes Feedback. Aber die Länge lässt das vergessen: Rang drei.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktuelles Eisen:
Yonex Ezone SD
Die Schwarz-Silber-Optik gefällt auf Anhieb, auch wenn die Rückseite etwas verbaut wirkt. Das große Plus ist - wie fast immer bei TM - die extrem gute Längenausbeute. Leider ist diese in diesem Jahr gepaart mit großem Streuverlust bezüglich der Richtung und einem undifferenzierten Feedback im Treffmoment.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 29

Aktuelles Eisen:
Nike Cci CB
Länge ist bekanntlich nicht alles - wenn aber jemand seine Konkurrenz derart überragt, muss das auch gewürdigt werden. Der M2 fliegt weiter als manches längere Eisen anderer Hersteller. Ich kann einfach losschwingen und habe die höchste Treffqualität. Fehlertoleranz und Richtungsstabilität kommen hier vor Feedback. Insgesamt: Mein Schläger!


GolfPunk testet im https://www.vandenberge.de/

Fazit

Der absolute Weitenjäger im Test macht es vor allem dem Golfeinsteiger wirklich leicht, zu Erfolgserlebnissen zu kommen. Dafür gibt es Platz zwei!

In diesem Schlägertest

Testschläger zur Verfügung gestellt von GolfHouse
XR 16 von Callaway

Callaway

XR 16
King F6 von Cobra

Cobra

King F6
Vapor von Nike

Nike

Vapor
G von Ping

Ping

G
Z355 von Srixion

Srixion

Z355
M2 von Taylormade

Taylormade

M2
AP1 von Titleist

Titleist

AP1
C200 von Wilson

Wilson

C200

Featured Stories