Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Hybride-Test 2019

09.10.2019 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Damit sich niemand mehr mit langen Eisen das Leben schwer machen muss, hat sich unsere Testcrew zur Aufgabe gemacht, die besten Hybride der Saison 2019 auf Herz und Nieren zu prüfen. Das sind die Ergebnisse.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

COBRA

King F9 Hybrid

Preis: ca. 219 €
Schaft: Atmos 7R
Getesteter Loft: 21°
Das sagt COBRA: „Die Kombination aus niedrigem Schwerpunkt und verbesserter Bodeninteraktion erhöht Ball- und Schlägerkopfgeschwindigkeit, um mehr Länge aus jeder Lage zu generieren.“

COBRA

King F9 Hybrid

Preis: ca. 219 €
Schaft: Atmos 7R
Getesteter Loft: 21°
Das sagt COBRA: „Die Kombination aus niedrigem Schwerpunkt und verbesserter Bodeninteraktion erhöht Ball- und Schlägerkopfgeschwindigkeit, um mehr Länge aus jeder Lage zu generieren.“
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt COBRA: „Die Kombination aus niedrigem Schwerpunkt und verbesserter Bodeninteraktion erhöht Ball- und Schlägerkopfgeschwindigkeit, um mehr Länge aus jeder Lage zu generieren.“


Jörg Vanden Berge

Jörg

Vanden Berge

Pro

Aktuelles Hybrid:
Nike Sumo 25°
Das Cobra-Hybrid steht gut im Set-up und die dunkle Schlagfläche sieht gut aus. Vom ersten Schwung fühlt es sich gut an: sehr gute Längen, tolles Feedback. Insgesamt für mich die beste Mischung aus Performance und Treffgefühl. Das hohe Potenzial setzt ihn auf T1.


Arne Neubecker

Arne

Neubecker

HCP 6,3

Aktuelles Hybrid:
keins
Von der Optik mein Lieblingskopf: matt mit gut sichtbarer Schlagfläche und sportlichem Design. Im Spiel wirkt er selbst bei sehr guten Treffern etwas zu hart. Man spürt eher einen Hammer als ein elegantes Schwunggefühl. Steuern kann man ihn dafür gut und präzise.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 10,4

Aktuelles Hybrid:
Yonex E-Zone SD 4er
Da ist sie wieder: die gute alte Baffler-Technologie der zwei Rails auf der Unterseite. Gefühlt komme ich dadurch etwas dünner an den Ball, aber alle Schläge sind gerade und vernünftig lang. Das Treffgefühl ist ziemlich direkt und ich habe von Anfang an Vertrauen in den Schläger.


Fazit

Gelungenes Design gepaart mit sportlicher Abstimmung und guten Längen bringt den F9 locker auf T3.

In diesem Schlägertest

Getestet wurde im Golflabor der TU München und im GC Mangfalltal. Unterstützt von HIO Fitting.
Big Bertha von CALLAWAY

CALLAWAY

Big Bertha
King F9 Hybrid von COBRA

COBRA

King F9 Hybrid
EXS von EXOTICS

EXOTICS

EXS
Tour World 747 UT von HONMA

HONMA

Tour World 747 UT
Ikarus Hybrid von KOMPERDELL

KOMPERDELL

Ikarus Hybrid
G410 von PING

PING

G410
Gen2 0317X von PXG

PXG

Gen2 0317X
D7 von WILSON

WILSON

D7

Featured Stories