Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Blade-Putter 2016

02.07.2016 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Bist du auf der Suche nach dem geeigneten Werkzeug für Erfolg auf den Grüns? Unsere Schlägertester haben Neuigkeiten für dich. Fangen wir mit den Heel-Toe-Puttern an.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Ping

TR 1966 Anser

Preis: ca. 189 €
Schaft: 34"
Loft / Lie: 3°/70°
Das sagt Ping: „Wie beim Original gefällt der Anser vor allem Golfern, die sich keine Ausrichtungslinie, eine rundere Sohle und eine etwas dickere Top-Line wünschen.“

Ping

TR 1966 Anser

Preis: ca. 189 €
Schaft: 34"
Loft / Lie: 3°/70°
Das sagt Ping: „Wie beim Original gefällt der Anser vor allem Golfern, die sich keine Ausrichtungslinie, eine rundere Sohle und eine etwas dickere Top-Line wünschen.“
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt Ping: „Wie beim Original gefällt der Anser vor allem Golfern, die sich keine Ausrichtungslinie, eine rundere Sohle und eine etwas dickere Top-Line wünschen.“


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktueller Putter:
Areso C50
Hier passt viel zusammen. Der Look im Set-up ist sehr schön, nur noch getoppt vom fantastischen Treffgefühl. Darüber bekommt man auch eine optimale Längenkontrolle und ein gutes Feedback. Die Ausrichtung erfolgt nur über Rechtwinkligkeit, kein Linienbild. Deshalb "nur" Rang drei.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktueller Putter:
Areso C10
Der Retro-Messing-Look macht richtig was her und sorgt bei mir für Aufmerksamkeit. Im Set-up vermisse ich eine Hilfslinie, der Putter lässt sich aber trotzdem gut ausrichten. Ich erhalte ein total direktes Treffgefühl und eine gute Längenkontrolle. Insgesamt eine super Wahl für Puristen. Geteilter dritter Platz.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 29

Aktueller Putter:
Ping Redwood Anser
Der goldene Schlägerkopf ist einfach top! Dadurch sieht auch die klassischste aller Formen cool aus. Dazu ist er im Treffmoment klarer als andere, besonders bei den kurzen und mittleren Putts. Leider fühle ich mich im Set-up ganz ohne Ausrichtungslinie aber etwas unsicher. Daher schafft er es knapp nicht aufs Podium.


GolfPunk testet im https://www.vandenberge.de/

Fazit

So unterschiedlich die Meinungen sonst, so einhellig sind sie beim TR 1966: sensationelles Treffgefühl, geiler goldener Retro-Look. Nur die fehlende Ausrichtungslinie verhindert den Sieg. Geteilter Zweiter.

In diesem Schlägertest

Testschläger zur Verfügung gestellt von GolfHouse
E61 von Areso

Areso

E61
BB1 von Bettinardi

Bettinardi

BB1
TFi 2135 von Cleveland

Cleveland

TFi 2135
Method Origin B1-01 von Nike

Nike

Method Origin B1-01
Toe Up 1 von Odyssey

Odyssey

Toe Up 1
TR 1966 Anser von Ping

Ping

TR 1966 Anser
Select Newport von Scotty Cameron

Scotty Cameron

Select Newport
OS Daytona von Taylormade

Taylormade

OS Daytona

Featured Stories