Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Driver 2017 #1

18.04.2017 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Im ersten Teil des Driver-Tests 2017 nimmt sich unsere Schlägertruppe acht dicke Keulen zur Brust, die in der Wahrnehmung ein wenig unter dem Radar liegen.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Honma

TW737-460

Preis: ca. 749 €
Schaft: Flex Vizard EX-A55 R-Flex
Loft: 10,5
Das sagt Honma: „Der neuartige Schlägerkopf erzeugt im Treffmoment weniger Spin und erzielt eine normale Flugkurve. Durch die Modifikation der Schwerpunktposition konnte der Längenverlust bei nicht optimal getroffenen Bällen stark reduziert werden.““

Honma

TW737-460

Preis: ca. 749 €
Schaft: Flex Vizard EX-A55 R-Flex
Loft: 10,5
Das sagt Honma: „Der neuartige Schlägerkopf erzeugt im Treffmoment weniger Spin und erzielt eine normale Flugkurve. Durch die Modifikation der Schwerpunktposition konnte der Längenverlust bei nicht optimal getroffenen Bällen stark reduziert werden.““
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt Honma: „Der neuartige Schlägerkopf erzeugt im Treffmoment weniger Spin und erzielt eine normale Flugkurve. Durch die Modifikation der Schwerpunktposition konnte der Längenverlust bei nicht optimal getroffenen Bällen stark reduziert werden.““


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktueller Driver:
TaylorMade R1
Der Honma verfügt über eine schmale, lang gezogene Kopfform. Dafür wirkt er eher dick, bietet also eine große, hohe Schlagfläche - nicht nur ein psychologisches Plus auf Tee Nr. 1. Die Treffer sind von Beginn an gut, das Gefühl wirkt für mich aber etwas zu stark abgedämpft.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktueller Driver:
Exotics EX9-Tour
Die Optik gefällt mir sehr gut: der auffällige, grün marmorierte Schaft und dazu ein klassischer Kopf. Das Treffgefühl ist gut und du bekommst deutliches Feedback, wo du getroffen hast. Die Fehlertoleranz funktioniert tadellos und macht ihn zu einer guten Option und meinem dritten Platz.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 29

Aktueller Driver:
Titleist 909 D
Die Optik des Honma ist sicherlich okay, aber nicht zeitgemäß. Der flashige Schaft wird vom biederen Kopfdesign überlagert. Dafür hinterlässt bei der Performance niemand einen besseren Eindruck bei mir: jeder Treffer ein Höhepunkt. Tolle Längen, schnurgerade und vom Treffgefühl voll und satt. Meine Nummer eins!


GolfPunk testet im https://www.vandenberge.de/

Fazit

Der Honma ist gewiss nicht jedermanns Sache, aber unzweifelhaft ein toller Driver, der es dem Spieler nicht schwerer macht als vielleicht nötig. Rang drei.

In diesem Schlägertest

Testschläger zur Verfügung gestellt von Golfhouse & Hole in One Fitting
Big Bertha Fusion von Callaway

Callaway

Big Bertha Fusion
King F7 von Cobra

Cobra

King F7
EX10 von Exotics

Exotics

EX10
TW737-460 von Honma

Honma

TW737-460
JPX 900 von Mizuno

Mizuno

JPX 900
0811 von PXG

PXG

0811
Z 565 von Srixon

Srixon

Z 565
M2 von Taylormade

Taylormade

M2

Featured Stories