Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Fairwayhölzer 2016

02.06.2016 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Als Waffe vom Fairway oder Alternative vom Tee gehört ein gutes Fairwayholz in jedes Bag. Beim Kampf um die Pole-Position spielen unsere Tester Schiedsrichter.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Callaway

XR 16

Preis: ca. 269 €
Schaft: Fujikura Speeder Evolution 565
Fairwayholz: 5er
Das sagt Callaway: „Die bislang dünnste Krone in einem Fairwayholz von Ping ermöglicht einen tiefen und hinten platzierten Schwerpunkt für einen hohen Abschlag, geringen Spin und eine überragende Fehlertoleranz.“

Callaway

XR 16

Preis: ca. 269 €
Schaft: Fujikura Speeder Evolution 565
Fairwayholz: 5er
Das sagt Callaway: „Die bislang dünnste Krone in einem Fairwayholz von Ping ermöglicht einen tiefen und hinten platzierten Schwerpunkt für einen hohen Abschlag, geringen Spin und eine überragende Fehlertoleranz.“
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt Callaway: „Die bislang dünnste Krone in einem Fairwayholz von Ping ermöglicht einen tiefen und hinten platzierten Schwerpunkt für einen hohen Abschlag, geringen Spin und eine überragende Fehlertoleranz.“


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktuelles Fairwayholz:
Nike SQ Dymo
Der innovative Look bei klassischer Kopfform und die leicht angedeuteten Streifen auf dem Kopf sprechen mich an. Dazu kommt ein gutes Gefühl im Treffmoment, ganz leicht blechern, dabei aber angenehm kraftvoll. Selbst schwächere Hits machen noch ordentlich Meter. Fühlt sich wie ein guter Golfschläger an: T3.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktuelles Fairwayholz:
Yonex Ezone SD
Bei der Optik macht Callaway keine Experimente. Der Wiedererkennungswert selbst im Set-up ist groß. Das Matt-Schwarz fällt dabei positiv auf. Im Treffmoment fühlt sich der XR 16 unheimlich explosiv und schnell an. Das Feedback bei verschiedenen Treffern unterscheidet sich aber kaum.


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 29

Aktuelles Fairwayholz:
Exotics XCG
Kommt für mich dezent, edel und schick daher. Das Treffgefühl wirkt dafür selbst bei Volltreffern nicht voll, sondern eher etwas dünn. Insgesamt könnte ich noch etwas mehr Feedback zum Treffmoment gebrauchen. Dafür erzeuge ich aber sehr gute Längen. Der Schaft fühlt sich etwas weicher an als bei den Konkurrenten.


GolfPunk testet im https://www.vandenberge.de/

Fazit

Leichte Spielbarkeit und gute Längen. Zwei Markenzeichen der X-Serie. Das Feedback kommt dieses Jahr ein bisschen kurz; wer drauf verzichten kann, ist hier richtig.

In diesem Schlägertest

Testschläger zur Verfügung gestellt von GolfHouse
XR 16 von Callaway

Callaway

XR 16
F6 Fairway von Cobra

Cobra

F6 Fairway
E9 von Exotics

Exotics

E9
Vapor Fly FW von Nike

Nike

Vapor Fly FW
G von Ping

Ping

G
Z 355 von Srixon

Srixon

Z 355
M2 von Taylormade

Taylormade

M2
FG Tour von Wilson

Wilson

FG Tour

Featured Stories