Featured StoriesFeatured Stories

Schlägertruppe

Driver 2016 #1

01.04.2016 | Von Christian Schelzig, Fotos: Rainer Dittrich

Diese acht nagelneuen Driver versprechen allesamt jede Menge Länge und Fehlertoleranz. Unsere Testcrew weiß genau, welcher Schläger diesen Worten Taten folgen lässt.

!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Mizuno

JPX 850

Preis: ca. 449 €
Schaft: Fujikura Orochi 55
Loft: 10,5
Das sagt Mizuno: „Neben der Spin-Rate kann auch der Launch Angle eingestellt und somit die individuelle Schlagweite maximiert werden, egal wie schnell man schwingt.“

Mizuno

JPX 850

Preis: ca. 449 €
Schaft: Fujikura Orochi 55
Loft: 10,5
Das sagt Mizuno: „Neben der Spin-Rate kann auch der Launch Angle eingestellt und somit die individuelle Schlagweite maximiert werden, egal wie schnell man schwingt.“
!ITEM_EXT_2! von !ITEM_EXT_1!

Das sagt Mizuno: „Neben der Spin-Rate kann auch der Launch Angle eingestellt und somit die individuelle Schlagweite maximiert werden, egal wie schnell man schwingt.“


Jörg vanden Berge

Jörg

vanden Berge

Pro

Aktuelle Driver:
TaylorMade R1
Der Schlägerkopf wirkt schön schlank und lässt sich durch die unterschiedliche Farbgebung am Ball gut von der Schlagfläche abgrenzen. Das Treffgefühl ist für meinen Geschmack etwas zu hart, was durch den blechernen, lauten Sound noch verstärkt wird. Off- Center-Treffer werden dagegen gut kompensiert.


Markus Steinle

Markus

Steinle

HCP 7,8

Aktuelle Driver:
Nike Vapor Flex
Der zweite farbenfrohe Kopf im Test, allerdings eher die traditionelle Variante. Die guten Treffer fühlen sich - wenn auch hart - gut und angenehm an und fliegen wirklich richtig weit. Mit Abstand der längste Ballflug - und zwar konstant. Selbst Off-Center-Hits machen noch ihre Meter. Vizemeister!


Christian Schelzig

Christian

Schelzig

HCP 29

Aktuelle Driver:
Titleist 909D
Das strahlende Blau macht einfach etwas her, perfekt ergänzt durch den weißen Schaft. Bekomme ich den Ball einmal richtig aufs Blatt, geht der auch ordentlich ab und fühlt sich fantastisch an. Aber wirklich oft gelingt mir das nicht. Die restlichen Treffer fühlen sich hart an und sind schwer zu kontrollieren.


Fazit

Ein Weitenjäger für den besseren Golfer mit deutlichem Feedback und einem differenzierten Treffgefühl.

In diesem Schlägertest

RX16 von Callaway

Callaway

RX16
King F6 von Cobra

Cobra

King F6
JPX 850 von Mizuno

Mizuno

JPX 850
Vapor Fly von Nike

Nike

Vapor Fly
Intense von Option Golf

Option Golf

Intense
G von Ping

Ping

G
Z355 von Srixon

Srixon

Z355
M2 von Taylormade

Taylormade

M2

Featured Stories